Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Unternehmen / Industrie & Banken / Existenzgründung – Zeit sich neu zu erfinden
Werbeanzeige

Existenzgründung – Zeit sich neu zu erfinden

Zunehmend mehr ältere Bürger,  die im ersten Arbeitsmarkt keine Cance mehr bekommen, die durch jüngere Mitarbeiter und teilweise auch kostengünstigere Leiharbeiter verdrängt werden,  entscheiden sich statt ALGII für den Start in die Selbständigkeit.

Obwohl die Angst vor Veränderung und die Gründung einer eigenen Selbständigkeit in der fortgeschrittenen Altersgruppe deutlich höher ist als bei jüngeren Gründern,  verfügen diese über ein fundiertes Wissen und Fachkompetzenz wie auch Erfahrung die jüngeren Gründern fehlt.

Bedenkt man zudem das wir immer Älter werden und länger im Berufsleben stehen als es früher der Fall war,  wird es in Zukunft sicher normal eine Selbständigkeit im reiferen und erfahreren Alter durchzuführen.

Regionen wie z.B. NRW die sich im Strukturwandel befinden sind zudem,  wie Deutschland auch,   auf eine neue Existenzgründerwelle angewiesen.

Es sind nicht unbedingt bestehende Betriebe die für ein Jobwunder sorgen,  sondern viel mehr inovative Existenzgründer.

Neben staatlichen Förderungen aus der Arbeitslosigkeit heraus bieten 18 deutschen Förderbanken,  unter anderem die NRW Bank als aktives Instrument für die wirtschaftliche Entwicklung in Nordrheinwestfalen,  zahlreiche Förderinstrumente für Existenzgründer und bestehende Betriebe.

Eine solide Finanzierung ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Existenzgründung. Egal ob Eigenkapital oder Fremdkapital verwendet wird. Bei der Finanzierung ist somit eine gute Planung unerlässlich.

Für Gründer und Betriebe deren Vorhaben aufgrund knapper liquider Mittel zu scheitern droht haben Bund und Länder die unterschiedlichsten Förderprogramme,  wie zum Beispiel das Microdarlehen aufgelegt,  mit denen auch Existenzgründern zinsgünstige Darlehen, Zuschüsse, Bürgschaften und steuerliche Subventionen zur Verfügung stehen.

Diese Fördermittel werden nach bestimmten Kriterien vergeben, so dass stets zu prüfen ist, welches Förderprogramm am besten zutrifft.
Lassen Sie sich kompetent beraten um Finanzierungsfehler, die häufig Ursachen für das Scheitern einer Existenzgründung sind, zu vermeiden.
Eine Informative Broschüre der NRW Bank,  „Von der Idee bis zur Foerderung“ die Sie hier herunterlanden können,  gibt einen ersten guten Eindruck über den Weg einer erfolgreichen Gründung. Auch für bestehende Firmen gibt es Förderprogramme über die man sich zum Beispiel bei Existenzgründungs- und Mittelstandsportal der NRW. Bank informieren kann.

Sinnvoll ist es sich gut vorbereitet an die NRW. Bank, die Förderbank für Nordrheinwestfalen,  oder einer der anderen 17 Förderbanken der Länder oder des Bundes zu wenden,  um sich unabhängig von der Hausbank, über die üblicherweise Förderanträge zu stellen sind, beraten zu lassen.

Um die besten Finanzierungsmöglichkeiten ausfindig zu machen, sind Angebote der NRW. Bank im Internet zu finden.
Auch zahlreiche Termine,  die in regelmäßigen Abständen von der NRW-Bank so wie auch in den IHK- und Kammerbezirken und Gründermessen abgehalten werden,  lohnen sich zur Vorbereitung zum Start in die Selbständigkeit durchaus.

So finden sich neben der einseitigen Beratung der Hausbank weitere Finazierungsmöglichkeiten,  und mit der passenden inovativen Idee der richtige Weg in die erfolgreiche Selbständigkeit.

Weitere Infos finden Sie im Existenzgründungs- und Mittelstandsportal der NRW. Bank

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Dreijahrestender der EZB

Der Bankenverband hat recht: Der jüngste 530 Mrd. Euro schwere Dreijahreskredit an Eurolands Geschäftsbanken durch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.