Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Reisen / Europäische Kulturhauptstädte 2011
Werbeanzeige

Europäische Kulturhauptstädte 2011

Turku in Finnland und Tallinn in Estland sind die neuen Kulturhauptstädte Europas in diesem Jahr. Die estnische Metropole startete in der Neujahrsnacht mit einem großen öffentlichen Konzert, Turku folgte am 15. Januar 2011 mit einem großen Freilichtspektakel. In Estland sind in diesem Jahr viele Ausstellungen, Konzerte und Darbietungen der darstellenden Kunst geplant. Dabei wird das Thema Meer im Mittelpunkt stehen. Auch die Finnen wollen mit einem reichhaltigen Kulturprogramm glänzen. Beide Städte luden neben einheimischen auch renommierte ausländische Künstler ein.

Die „Initiative Kulturhauptstädte Europas“ zählt laut EU-Kommission zu den wichtigsten kulturellen Ereignissen in Europa. Die Städte werden unter den Bewerbern nach ihrem vorgestellten Kulturprogramm ausgewählt: Es soll eine europäische Dimension haben, die Bevölkerung beteiligen und Anziehungskraft auf europäischer Ebene ausüben. Außerdem soll die Wahl zur Kulturhauptstadt zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung beitragen. Informationen zu den neuen Kulturhauptstädten gibt es unter www.tallinn2011.ee und www.turku2011.fi im Internet.

Im nächsten Jahr folgen Guimaraes (Portugal) und Maribor (Slowenien), 2013 Marseille (Frankreich) und Kosice (Slowakei), 2014 Umea (Schweden) und Riga (Lettland), 2015 Mons (Belgien) und Pilsen (Tschechische Republik). Die Kür zur Kulturhauptstadt gilt als Tourismusmotor. Eine EU-Studie zeigt, dass die Anzahl von touristischen Aufenthalten mit mindestens einer Übernachtung in früheren Titelträgerstädten im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich 12 Prozent anstieg. In Liverpool (2008) und Sibiu (Rumänien) 2007 gab es sogar einen Zuwachs um 25 Prozent.

P2News/ARCD

Werbeanzeige

Check Also

Die schönsten Fahrradtouren kompakt

Schöne Sommer-Radtouren, die auch kulturell und landschaftlich etwas bieten, hat der ADAC aus seinen „TourBooks …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.