Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Börse / Eurex und ISE: Im Januar börsentäglich 10,5 Mio. Kontrakte gehandelt
Werbeanzeige

Eurex und ISE: Im Januar börsentäglich 10,5 Mio. Kontrakte gehandelt

Im Januar börsentäglich 10,5 Mio. Kontrakte an Eurex und ISE gehandelt / Eurex-Aktienderivate legen deutlich zu / Eurex Repo wächst weiter im zweistelligen Bereich

Im Januar wurden an der internationalen Terminbörse Eurex börsentäglich im Durchschnitt 10,5 Mio. Kontrakte gehandelt. Davon entfielen 6,8 Millionen auf Eurex-Kontrakte und 3,7 Mio. Kontrakte auf Produkte, die an der amerikanischen International Securities Exchange (ISE) gehandelt wurden. Im Vergleich zum Durchschnitt des vierten Quartals 2008 ist das ein Rückgang von 13 Prozent (Q4/2008: 7,8 Mio. Kontrakte) bei Eurex-Produkten und ein Anstieg von 6 Prozent bei an der ISE gehandelten Produkten (Q4/2008: 3,5 Mio. Kontrakte).

Eurex erzielte im Segment Aktienindexderivate – dem umsatzstärksten Segment einen börsentäglichen Umsatz von 3,3 Mio. Kontrakten, im Vergleich zum vierten Quartal des letzten Jahres ein Rückgang um 28 Prozent. Optionen auf den DJ Euro STOXX 50® Index beliefen sich auf akkumuliert 30,1 Mio. Kontrakte, auf den Future dieses Index waren es 26,2 Mio. Deutlich zulegen konnte an der Eurex das Segment der Aktienderivate (Aktienoptionen und Single Stock Futures). Hier wurden börsentäglich 1,9 Mio.

Kontrakte gehandelt nach 1,3 Mio. im Q4/2008 (+ 46 Prozent). Das Segment Zins-Derivate der Eurex verzeichnete 1,6 Mio. Kontrakte pro Börsenhandelstag, was einem Minus von 16 Prozent zum letzten Quartal im Jahr 2008 entspricht (Q4/2008: 1,9 Mio.). Der Euro-Bund-Future erreichte im Januar akkumuliert 13,4 Mio. Kontrakte, der Euro-Bobl-Future 7,8 Mio. Kontrakte und der Euro-Schatz-Future 8,8 Mio. Kontrakte.

Eurex Repo, die den CHF- und den EUR-Repo-Markt betreibt, verzeichnete im Januar 2009 erneut Zuwächse in allen Bereichen. Das Geldmarktsegment Euro GC Pooling erreichte am 30. Januar den Rekordwert beim täglich ausstehenden Volumen von 61,5 Mrd. Euro. Im Monatsdurchschnitt wurde 50,2 Mrd. Euro erzielt, 87 Prozent mehr als im Vorjahresmonat (26,9 Mrd. Euro). Insgesamt erreichten die Eurex Repo-Märkte im Januar ein durchschnittlich ausstehendes Volumen von 130,1 Mrd. Euro (+ 27 Prozent im Jahresvergleich).

Auf der elektronischen Handelsplattform Eurex Bonds, die das Angebot von Eurex im Bereich Fixed Income komplettiert, wurde im Januar 2009 ein Volumen von rund 7,1 Mrd. Euro (Einfachzählung) gehandelt, verglichen mit 9,2 Mrd. Euro im Vorjahresmonat. Im Dezember 2008 lag der Umsatz bei 4,9 Mrd. Euro.

Gruppe Deutsche Börse AG

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Systemisches Risiko 3.0

Eine ganze Woche lang schien die Welt im Bann eines neuen Ölpreisschocks zu stehen. Kaum …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.