Werbeanzeige
Home / Entertainment / Kino / KinoNews / Notorious B.I.G – Der Todestag des ultimativen King des Rap jährt sich
Werbeanzeige

Notorious B.I.G – Der Todestag des ultimativen King des Rap jährt sich

notorious_big_kinoplakat.jpgNotorious B.I.G. und seine Crew hielten sich am 9. März 1997 in Los Angeles zu einem Video-Dreh auf. Am Abend besuchten sie eine Party des „Vibe“-Magazins, auf der zahlreiche Stars und Insider aus der HipHop-Industrie zu Gast waren. Kurz nach der Veranstaltung hielt ein Chevrolet an einer dunklen Strassenecke neben Biggies Wagen. Zehn Schüsse trafen die Wagenseite, mindestens sechs Kugeln den Rapper. Biggie Smalls starb kurz darauf im Krankenhaus. Er wurde nur 24 Jahre alt.

Den größten Triumph seiner Karriere konnte Notorious B.I.G. selbst nicht mehr erleben. Zwei Wochen nach seiner Beerdigung erschienen sein zweites Album „Life After Death“, das von Null auf Eins in die amerikanischen Billboardcharts einstieg. Es gehört heute zu den erfolgreichsten Alben der HipHop-Geschichte.

Die Morde an Notorious B.I.G. und an Tupac Shakur ein Jahr zuvor verleiteten HipHop-Verschwörungstheoretiker und Boulevardpresse, aber auch seriöse Medien, immer wieder zu Spekulationen.

Der Film „Notorious B.I.G.“ des Regisseurs George Tillman Jr., der den Brooklyner Rapper Jamal „Gravy“ Woolard in der Hauptrolle zeigt, erinnert in großen Bildern und mit dem einzigartigen Soundtrack an den größten Rapper aller Zeiten.
Am 26.03.2009 kommt die Verfilmung dieser unglaublichen Kariere in die deutschen Kinos.

Deutsche Rapper über NOTORIOUS B.I.G.:

Sido:
„Die Nummer 1 auf meiner Liste, auf jeden Fall!“
„Mein Lieblingsrapper!“

Thomas D:
„Es gab die großen Zwei: Biggi und auf der anderen Seite 2 Pac.“

Kool Savas:
„Ich muss sagen, das Biggie schon übertrieben krass war. Ich werd mir den Film auf jeden Fall angucken.“

Das Bo:
„Biggie war einer der größten, einer der charismatischsten Rapper aller Zeiten.“

Curse:
„Biggie hat mich sehr inspiriert!“

Fler:
„Ein Beispiel für alles im Hip Hop, für die guten Seiten, aber auch die schlechten Seiten.“

Zum Filmbeitrag:

notorious_big_kinoplakat.jpg

Werbeanzeige

Check Also

BUDDENBROOKS – 1 Million Kinobesucher

Am vergangenen Wochenende konnte BUDDENBROOKS 1 Million Besucher seit Start in den deutschen Kinos verzeichnen. …

4 comments

  1. Tupac war,und is der beste

  2. Nimm den jiont in die hand,und hör dir tupac an 🙂

  3. big hst besseren flow und wortspiel 2pac war politisch besser und der große poet beide sind legenden und es gibt keinen besten

  4. tupac oder B.I.G ist dasselbe wer den Film sich anschaut muss sehen, dass beide übertrieben haben.. es war ein grosses missverständniss…
    ich finde, beide sind heute noch eine Legende…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.