Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Enormer Stromverbrauch bei Kühlaggregaten
Werbeanzeige

Enormer Stromverbrauch bei Kühlaggregaten

Gerade wenn die heißen Sommermonate sich wieder ankündigen und die Temperaturen stetig steigen, gehen die Verkaufszahlen für entsprechende Kühlaggregate immens in die Höhe. Wie das Verbraucherportal preisvergleich.de informiert, sind diese selten effizient und fressen große Mengen Strom.

Wer hat nicht schon in heißen Sommernächten einen Ventilator genutzt, um die stickige Hitze in der Wohnung zu bekämpfen oder sich nach dem Luxus einer Klimaanlage gesehnt? Viele Menschen besitzen diese zwar im Auto, die Installation in den eigenen vier Wänden ist jedoch meist teuer. Spezialisten empfehlen ein Gerät der Energieeffiziensklasse A. Außerdem sollte die Montage vom Fachmann erfolgen. Das mag zunächst nach einer teuren Investition klingen, zahlt sich aber am Ende aus.

So verbrauchen mobile Geräte im Vergleich zu fest installierten unheimlich viel Strom und die Energiekosten steigen dementsprechend stark an. Viele Verbraucher greifen auf die billigen Ventilatoren zurück oder gar auf tragbare Klimaanlagen. Diese bringen jedoch wenig Nutzen und verschaffen meist auch wenig Kühlung. Ein Kühlaggregat mit 750 Watt verbraucht in etwa 15 Cent in der Stunde. Die anfallenden Kosten belaufen sich dann schnell auf 100 Euro im Monat.

Günstigere Alternativen bestehen gegenüber fest eingebauten Klimaanlagen mit so genannten Sonnenschutzsystemen. Dazu zählen zum Beispiel Jalousien, Rollläden und Fensterläden. Sie halten die Sonnenstrahlen draußen und somit auch die Wärme. Letztendlich empfiehlt sich immer noch die altbewährte Methode, nachts zu lüften und tagsüber die Fenster und Jalousien geschlossen zu halten.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.