Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Unternehmen / Handel & Dienstleistungen / Einzelhandel beklagt Milliardenenverluste durch Diebstahl
Werbeanzeige

Einzelhandel beklagt Milliardenenverluste durch Diebstahl

Die Inventurdifferenz im Hamburger Einzelhandel liegt nach Angaben des Einzelhandelsverbands Hamburg im dreistelligen Millionenbereich. Ulf Kalkmann, Geschäftsführer des Verbandes, sagte in der Nachrichtensendung „NDR aktuell“ des NDR Fernsehens: „Wir haben im Jahr 100 Millionen Euro an Inventurdifferenzen, davon mehr als 50 Prozent wegen Kundendiebstahls“, so Kalkmann. 30 Prozent der Verluste seien auf Diebstahl durch Mitarbeiter zurückzuführen, der Rest gehe auf organisatorische Fehler zurück, wie etwa falsch ausgezeichnete Waren.

Neben Gelegenheitsdieben würden vermehrt auch organisierte Banden auftreten, beklagt Carsten Klauer, Geschäftsführer der Hamburger Detektei Power, bei „NDR aktuell“. „Die Diebe sind teilweise erheblich trickreicher geworden“, so Klauer.

Laut einer am Dienstag (8. Juni) veröffentlichten Studie des EHI Retail Institute in Köln beträgt der bundesweite Verlust durch Diebstahl und interne Fehler im Einzelhandel rund 3,9 Milliarden Euro. Für Warensicherung, Detektive und Kameras gibt der deutsche Einzelhandel jährlich rund 1,2 Milliarden Euro aus.

P2News/NDR Norddeutscher Rundfunk

Werbeanzeige

Check Also

Rohstoffsicherung im Fokus – Übernahmen in Stahl- und Metallindustrie verdoppelt

Die Konsolidierung der globalen Stahl- und Metallindustrie wird sich 2012 nach zwei Boomjahren voraussichtlich verlangsamen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.