Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Nissan / Nissan News / Einstiegspreis für Nissan Juke liegt bei 16.990 Euro
Werbeanzeige

Einstiegspreis für Nissan Juke liegt bei 16.990 Euro

Für den ab 11. Juni bei den Nissan-Händlern bestellbaren Kleinwagen-Crossover Juke hat der japanische Importeur jetzt die detaillierten Listenpreise bekannt gegeben. Der Einstiegspreis für den Fünftürer, der in den drei Ausstattungsvarianten Visia, Acenta und Tekna erhältlich ist, liegt bei 16.990 Euro und endet ohne Sonderausstattungen bei 25.140 Euro.

Das Motorenprogramm bietet einen Diesel und zwei Benziner. Während der 1,5-Liter-Turbodiesel (81 kW/110 PS) mit Diesel-Partikelfilter und der 1,6-Liter-Benziner (86 kW/117 PS) ausschließlich in Kombination mit reinem Frontantrieb angeboten werden, ist der leistungsstarke Turbo-Benzin-Direkteinspritzer mit 1,6 Liter Hubraum (140 kW/190 PS) auch mit Allradantrieb erhältlich.

Bereits ab der Basisversion Visia bietet der Juke das volle Sicherheitsprogramm u.a. mit sechs Airbags und dem elektronischen Sicherheitssystem ESP. Hinzu kommen Ausstattungsmerkmale wie eine manuelle Klimaanlage oder eine Radio-CD-Kombination mit AUX-Schnittstelle und vier Lautsprechern.

Das innovative Informations- und Kontrollterminal „Dynamic Contro System“ ist ab Acenta (ab 18.390 Euro) und unabhängig von der gewählten Motorisierung an Bord. Über das zentral in der Mittelkonsole untergebrachte Informationsterminal kann der Fahrer z.B. mit wenigen Schaltern fahrdynamische Parameter oder die Betriebsmodi der Klimaanlage verändern.

Kunden der Topversion Tekna (ab 19.890 Euro) genießen noch etwas mehr Luxus. Denn hier zählen zusätzlich das schlüssellose Zugangs-und Startsystem Intelligent Key, eine Rückfahrkamera, elektrisch abklappbare Außenspiegel, das Navigations- und Multimedia-System Nissan Connect sowie eine Fahrlichtautomatik und ein Regensensor zum Programm.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Nissan MICRA macht sauber

Mit einem der niedrigsten CO2-Werte eines Benzinmotors – 95 Gramm pro Kilometer – macht sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.