Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Unternehmen / Handel & Dienstleistungen / Einigung bei Karstadt: Ende des Gezerres
Werbeanzeige

Einigung bei Karstadt: Ende des Gezerres

Man mag es kaum glauben: Nach beinahe endlosem Gezerre geht Karstadt also doch wie im Juni vereinbart an den deutsch-amerikanischen Investor Nicolas Berggruen. 25 000 Mitarbeiter des insolventen Warenhauskonzerns können aufatmen. Großer Verlierer ist wie nicht anders zu erwarten Highstreet. Das Immobilienkonsortium wollte mit der siechen Warenhauskette viel Geld verdienen und hat sich verzockt. Die 2006 nach dem Deal mit Ex-Konzernchef Middelhoff – als Gegenleistung für den Milliardenkauf der Karstadt-Immobilien – verlangten horrenden Mieten lassen sich nicht aufrechterhalten. Es war ein Verzweiflungsakt von Highstreet, Berggruen mit dem Platzen einer neuen Abmachung zu drohen. Denn man hätte die Warenhäuser nie mehr angemessen vermieten können.

P2News/Märkische Oderzeitung

Werbeanzeige

Check Also

Rohstoffsicherung im Fokus – Übernahmen in Stahl- und Metallindustrie verdoppelt

Die Konsolidierung der globalen Stahl- und Metallindustrie wird sich 2012 nach zwei Boomjahren voraussichtlich verlangsamen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.