Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Lamborghini / Lamborghini News / Einer der erfolgreichsten Supersportwagen tritt ab
Werbeanzeige

Einer der erfolgreichsten Supersportwagen tritt ab

Er ist einer der faszinierendsten und erfolgreichsten Supersportwagen aller Zeiten – der Lamborghini Murciélago. Und er wird dies für immer bleiben, auch wenn seine Produktionszeit nun zu Ende ist: Im Stammwerk der Marke im Zeichen des Stieres in Sant’Agata Bolognese rollte am 11. Mai 2010 der letzte Murciélago aus den Werkshallen – mit Zielort in der Schweiz. Der in „Arancio Atlas“ lackierte LP 670-4 SuperVeloce trägt die stolze Produktionsnummer 4.099. Damit ist der Murciélago nicht nur mit weiten Abstand der meistgebaute Lamborghini-Zwölfzylinder aller Zeiten, er ist auch einer der gefragtesten Supersportwagen der Welt.

Am 5. November wurde in den Werkshallen mit einer Ausstellung der V12-Ikonen aus über 40 Jahren Lamborghini Geschichte das Ende der Murciélago Produktion gefeiert. Danach gab es eine Parade durch Sant’Agata Bolognese: Supersportwagen wie der 350 GT, der Miura, der Countach und der Diablo begleiteten den Murciélago SV aus dem Lamborghini Museum auf dieser symbolischen letzten Ausfahrt durch das Tor des Lamborghini Werks. „Über fast ein Jahrzehnt war der Murciélago die Ikone der Marke Lamborghini, und er war dabei enorm erfolgreich“, sagte Stephan Winkelmann, der Präsident und CEO von Automobili Lamborghini. „Der Murciélago verkörpert die Werte unsere Marke in Reinkultur, er ist wirklich extrem, kompromisslos und unverkennbar italienisch. Damit zählt er schon jetzt zu den Legenden der Sportwagenwelt. Doch die Geschichte von Lamborghini wird weiter geschrieben. Im Jahr 2011 werden wir mit dem Nachfolger des Murciélago einen großen Schritt in die Zukunft gehen – mit innovativster Technologie und wiederum faszinierendem Design.“

Der Lamborghini Murciélago ist ein Supersportwagen von martialischem Charakter und brutaler Kraft. Und er öffnete bei seiner Präsentation im Jahr 2001 ein neues Kapitel für die Marke Lamborghini, mit modernster Technologie und ausgezeichneter Produktqualität, aber gerade auch mit einer neuen, zeitlos-modernen Design-Philosophie. Noch heute strahlt der Murciélago mit seiner puristischen Gestalt eine hoch verdichtete Sinnlichkeit aus. Breit, niedrig, mit weit nach vorne gerückter Kabine und einem langen, gespannten Rücken – sein Wechselspiel von weicher Grundform und messerscharfen Kanten ist einzigartig, ebenso wie seine nach oben öffnenden „Scheren“-Türen.

Die Steigerung des Murciélago heißt Murciélago Roadster: 640 PS Leistung unter perfekter Kontrolle, und dazu kein Dach über dem Kopf – sinnlicher lässt sich Bewegung nicht erleben, hier ist jeder Kilometer eine Reise im Auge des Taifuns. Auch als Roadster kennt der Murciélago keine Kompromisse, sein Dach ist nicht mehr als ein Wetterschutz. Das extreme Design war vom ersten Tag an begleitet von überragender Leistung, messerscharfer Fahrpräzision und überragender Stabilität bei hohem Tempo.

4.099 Exemplare des Lamborghini Murciélago entstanden von 2001 bis 2010 in Sant’Agata Bolognese – eine beeindruckende Zahl, nicht nur im Vergleich zu seinen Vorgängern Miura, Countach oder Diablo. Das letztgebaute Exemplar mit der besonderen Produktionsnummer ist natürlich ein LP 670-4 SuperVeloce, mit großen Heckflügel und Lackfarbe „Arancio Atlas“. Geliefert wurde das finale Stück an einen Kunden in der Schweiz. Auch wenn viele Sportwagenfans in aller Welt jetzt dem Murciélago nachtrauern mögen: Lamborghini wird mit dem Nachfolger im Jahr 2011 das nächste völlig neue Kapitel in der Geschichte der Supersportwagen aufschlagen – und dann startet eine neue automobile Legende.

P2News/Auto-Reporter

Werbeanzeige

Check Also

Lambo präsentiert „fliegenden“ Murcielago-Nachfolger

Aventador (LP 700-4) wurde der Nachfolger von Lamborghinis Supersportwagen Murcielago getauft. Es ist wiederum der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.