Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Unternehmen / IT & Medien / Ehemaliger oberster Datenschützer von Daimler verstärkt Nörr
Werbeanzeige

Ehemaliger oberster Datenschützer von Daimler verstärkt Nörr

Die Spitzelaffäre bei der Deutschen Telekom, das neu geschaffene Grundrecht auf Informationssicherheit, die Diskussion um die elektronische Gesundheitskarte und schließlich eine Novelle des Bundesdatenschutzgesetzes, die bei der Werbewirtschaft Angst vor massiven Einbußen schürt: Der Datenschutz ist von einem Thema mit vermeintlichem Ärmelschoner-Charme zur Chefsache geworden. Nörr Stiefenhofer Lutz, laut Financial Times die innovativste Kanzlei im Bereich Compliance in Deutschland, reagiert auf diese Marktentwicklung mit dem weiteren Ausbau der strategischen Beratung im Datenschutz- und Informationssicherheitsrecht. Zu dem bestehenden Team um die Nörr-Anwälte Dr. Sabine Grapentin, Frankfurt am Main, und Dr. Jyn Schultze-Melling, München, stößt mit Prof. Dr. Alfred Büllesbach (66) einer der angesehensten und erfahrensten Experten auf diesem Gebiet. Ein Schwerpunkt der Zusammenarbeit mit dem neuen Of Counsel wird das Konzerndatenschutzrecht sein.

Büllesbach war sieben Jahre lang Landesdatenschutzbeauftragter in Bremen, bevor er in die Privatwirtschaft wechselte. Hier leitete er zunächst den Bereich Sicherheit und Datenschutz im debis Systemhaus und der debis AG. Danach war er mehr als zehn Jahre lang Konzerndatenschutzbeauftragter mit weltweiter Verantwortung bei der heutigen Daimler AG. Darüber hinaus gilt der Honorarprofessor für „Angewandte Informatik mit dem Schwerpunkt Rechtsinformatik“ an der Universität Bremen als einer der renommiertesten Spezialisten auf seinem Gebiet.

„Datenschutz und strategisches Compliance-Management haben eine deutlich größere Bedeutung erlangt“, sagt Dr. Peter Bräutigam, Leiter des IT-Bereichs bei Nörr. „Die praktische Erfahrung und die wissenschaftlichen Kenntnisse von Alfred Büllesbach stellen für unser Datenschutz- und Compliance-Team eine ideale Ergänzung dar.“

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Mobile-Shopping im Trend – vor allem bei Männern

Die Deloitte-Befragung „M-Commerce in Deutschland – Freundliche Aussichten für mobiles Einkaufen“ prognostiziert dem Mobile-Commerce-Bereich in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.