Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Audi / A3 Modelle / Dynamik und Komfort: Audi A3
Werbeanzeige

Dynamik und Komfort: Audi A3

Fahrwerk und Lenkung
Das zweite Fundament für die exzellente Fahrdynamik des Audi A3 liefert seine ausgeklügelte Fahrwerkskonstruktion: die McPherson-Vorderachse und die Vierlenker-Einzelradaufhängung hinten.

Das Fahrwerk ist für ein sportlich-agiles Handling mit gleichzeitig hoher Stabilität ausgelegt und sorgt für ausgeprägte Kurvenfreudigkeit bei Front- und quattro-Antrieb. Als zusätzliche Qualität überzeugt das Fahrwerk zudem mit seinem hohen Fahrkomfort.

16- , 17- oder 18-Zoll-Räder (das Format 17 Zoll ist Serie bei den Ambition-Modellen) verbessern die Performance im Fahrbetrieb zusätzlich und setzen auch visuell sportliche Akzente. Dem Leistungsvermögen der Motoren entspricht auch das Potenzial der Bremsanlage mit ihrem großen Scheibendurchmesser.

Die elektromechanische Lenkung mit geschwindigkeitsabhängiger Servo­unterstützung verbindet ein optimales Lenkgefühl mit geringer Empfindlichkeit gegen Fahrbahnanregungen und einem deutlich reduzierten Energieverbrauch. Ein neues System, das in das weiter verbesserte ESP integriert ist, unterstützt den Fahrer in kritischen Situationen. Droht das Fahrzeug auszubrechen, und der Fahrer trifft eine das Fahrzeug stabilisierende Lenkentscheidung, wird der Lenkwiderstand verringert. Droht der Fahrer die kritische Situation durch eine falsche Lenkentscheidung zu verschärfen, erhöht sich der Lenkwiderstand.

Das Fahrverhalten: Dynamik und Komfort

Sportlichkeit und Komfort: Das Fahrwerk des Audi A3 vereinigt beides. Dies gilt keineswegs nur für den exakten Geradeauslauf, sondern auch beim Einlenken: Der erste subjektive Eindruck wird bestimmt von der mustergültigen Präzision, mit der der Audi A3 willig jedem Lenkeinschlag, jeder Biegung folgt. Es ist diese Handlichkeit und Beweglichkeit, die Fahrer eines A3 zu schätzen gelernt haben. Der Audi A3 federt sensibel an, absorbiert bei jeder Geschwindigkeit Stöße von der Fahrbahn. Auch die Lenkung bleibt unerschütterlich ruhig, selbst noch bei unebenem Belag und vermittelt gleichzeitig stets guten Fahrbahnkontakt.

Bewegungen des Aufbaus halten sich selbst bei Bodenunebenheiten und in Kurven in Grenzen und beeinflussen das Fahrverhalten nicht. Das Eigenlenk­verhalten bleibt neutral bis in den hoch angesiedelten Grenzbereich, der sich mit nur leichtem Untersteuern ankündigt. Selbst provozierte Lastwechselreaktionen fallen höchst moderat aus und lassen sich spielend beherrschen.

Grundlage für diese Abstimmung ist eine relativ straffe, aber immer noch komfortable Auslegung der Federung, kombiniert mit einer effizient arbeitenden Stoßdämpfung und einer moderaten Auslegung der Stabilisatoren. Eine Charakteristik, die zusammen mit der Achsgeometrie und -kinematik die Voraus­setzung für das A3-typische Fahrvergnügen schafft. Ein Vergnügen, das sich – unabhängig von der gewählten Motorvariante – in allen A3-Versionen erleben lässt.

Werbeanzeige

Check Also

Audi A3 Sportback: Der Antrieb

Weit gefächert, jedoch stets von klarer Sportlichkeit geprägt: So präsentiert sich das Motoren- und Getriebeprogramm …