Werbeanzeige
Home / Digital - Technik - Internet / Technik / Digitale Haftnotizen
Werbeanzeige

Digitale Haftnotizen

Wer sich bisher an etwas erinnern wollte, griff dafür häufig zu Stift und Notizzettel. Als bunte Post-its klebten sie meistens jedoch am falschen Platz, fielen ab, oder wurden mutwillig beseitigt, weil sie störten. Damit ist es jetzt vorbei. Das Online-Kaufhaus shopping.de stellt eine Alternative vor: den Videomagneten.

Der Videomagnet funktioniert im Grunde so ähnlich wie ein Anrufbeantworter. Ausgestattet mit einer Kamera und einem Display kann man alles, woran man sich selbst oder zum Beispiel seine WG-Mitbewohner erinnern möchte, in Zukunft in diesem kleinen Gerät speichern. Wie bei einem Anrufbeantworter signalisiert ein rotes Blinken, dass eine neue Nachricht vorhanden ist. Hängt der Videomagnet an einer exponierten Stelle wie zum Beispiel dem Kühlschrank kann eigentlich nichts mehr vergessen werden. Schließlich sind die kurzen Videobotschaften meistens sehr viel einprägsamer als Haftnotizen. Eine Drohung, eine Liebesbotschaft oder eine Aufforderung werden durch Mimik, Gestik und Stimmlage verstärkt.

Eine Botschaft kann maximal 30 Sekunden lang sein. Möchte man dem Urheber einer Nachricht antworten, überspielt man einfach die ursprüngliche Mitteilung. Wieder blinkt das rote Lämpchen und das Spiel beginnt von vorne. Der Magnet wird über den USB-Anschluss eines Computers aufgeladen. Um ihn auch an Stellen platzieren zu können, die nicht magnetisch sind, gibt es einen entsprechende Halterung für das praktische Gerät.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Samsung Galaxy Xcover im Test

Aus der koreanischen Handyschmiede Samsung stammt eines der ersten ziemlich robusten Android-Handys überhaupt. Denn das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.