Werbeanzeige
Home / Digital - Technik - Internet / Computer / Externe CD- und DVD-Brenner im Test
Werbeanzeige

Externe CD- und DVD-Brenner im Test

Vom Laptop über das Netbook zum Ultrabook: Tragbare Computer werden immer kleiner, schmaler und leichter. Um dennoch immer mehr Leistung in den schlanken Geräten unterbringen zu können, verzichten viele Hersteller mittlerweile auf den Einbau eines optischen Laufwerks in ihre Geräte. Wer trotzdem hin und wieder CDs oder DVDs lesen bzw. brennen möchte, kommt daher um ein externes optisches Laufwerk nicht umhin. Die Zeitschrift „mymac“, das Magazin für Mac-Einsteiger der IDG Magazine Media GmbH, hat in ihrer aktuellen Ausgabe sieben verschiedene Geräte von fünf unterschiedlichen Herstellern getestet. Das Fazit: Neben viel Licht gibt es auch reichlich Schatten. Während vier Modelle mit der Gesamtnote „gut“ überzeugen konnten, fielen zwei mit „befriedigend“ und eines sogar mit „mangelhaft“ durch.

Der Test hat neben der Lese-Fähigkeit der optischen Laufwerke vor allem deren Kapazitäten zum Brennen von verschiedenen Formaten auf CD und DVD auf die Probe gestellt. Die größten Unterschiede ließen sich dabei vor allem beim Brennen von DVDs feststellen: Während alle Test-Geräte mit den Formaten DVD-R, DVD+R und DVD-RW zurechtkamen, quittierten einige den Brenn-Vorgang des Double-Layer- und des DVD-RAM-Formats mit einer Fehlermeldung bzw. verweigerten diesen komplett. Die Möglichkeit zum Lesen bzw. Beschreiben von Blueray-DVDs stellte im Testfeld noch die Ausnahme dar. Weitere Test-Kriterien waren die Geräusch-Entwicklung während aller Arbeitsprozesse sowie die allgemeine Verarbeitungsqualität der Modelle.

Mit der Gesamtnote 1,9 („gut“) am besten bewerteten die „mymac“-Tester das Modell Apple Macbook Air Superdrive zum Preis von ca. 80 Euro. Das Gerät überzeugte vor allem mit seinem stabilen Metall-Gehäuse, kompakten Maßen und einer einfachen Bedienung. Allerdings funktioniert das Gerät nur in Kombination mit dem Macbook Air oder dem Mac Mini und unterstützt weder DVD-RAM noch Blueray.

Auf Platz 2 ebenfalls mit „gut“ bewertet (Gesamtnote 2,0) folgt das Modell eSEU206 von Lite On (ca. 110 Euro). Neben einem ebenfalls sehr stabilen Gehäuse konnte das Modell als eines von nur zwei Geräten im Test mit der Möglichkeit zur Wiedergabe von Blueray-DVDs überzeugen. Punktabzug gab es allerdings für die längste Brenn-Dauer im DVD-R-Format sowie für den vergleichsweise hohen Preis.

P2News/IDG-mymac

Werbeanzeige

Check Also

Die schnellsten Kameras der Welt

Mit 500 Mrd Bildern pro Sekunde zeichnet die Kamera den Weg eines Laserstrahls durch eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.