Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Daimler / C-Klasse / Die neue Generation der Mercedes C-Klasse startet im März 2011
Werbeanzeige

Die neue Generation der Mercedes C-Klasse startet im März 2011

Die C-Klasse von Mercedes-Benz präsentiert sich zum Frühjahr 2011 deutlich moderner. Front- und Heckpartie des Erfolgsmodells sind markanter gestaltet. Die neue, mit einer hochwertigen Narbung und prominenten Zierteilen versehene Instrumententafel unterstreicht zusammen mit dem optionalen hochauflösenden Farbdisplay im Kombi-Instrument den hohen Anspruch des Interieurs.

Mercedes-Benz C-Klasse
Um bis zu 31 Prozent konnte der Verbrauch gesenkt werden. Zu den effizienzsteigernden Maßnahmen zählen neue Motoren, das weiterentwickelte Automatikgetriebe 7G-Tronic Plus sowie die Eco Start-Stopp-Funktion. Zehn neue Fahrassistenzsysteme von der Müdigkeitserkennung Attention Assist bis zur Abstandsregelung Distronic Plus halten Einzug in die Baureihe. Die neue Telematik-Generation bietet unter anderem Internetanschluss und bei der Navigation 3D-Optik mit plastischen Stadt-Modellen.

„Bei Antrieb und Sicherheitssystemen bietet die neue Generation der C-Klasse den Komfort und die Sicherheit unserer Luxusfahrzeuge. Und mit vielen wertigen Details im Innenraum, die an den neuen CLS erinnern, setzt die C-Klasse in puncto Wertigkeit und Qualitätseindruck in ihrem Segment völlig neue Maßstäbe“, sagt Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing. Ergänzt wird diese Innenraummodernisierung durch die neue Telematik-Generation, die nicht nur komplett überarbeitete Darstellungen umfasst, sondern auch Internet im Auto verfügbar macht.

Insgesamt unterscheiden über 2.000 Neuteile die neueste Generation der Mercedes-Benz C-Klasse von ihrem Vorgänger. Bestellbar sind Limousine und T-Modell ab 10. Januar 2011. Die Einführung findet in Europa ab März 2011 statt. Neben der Serienausstattung mit Lederlenkrad bilden die zwei Lines Elegance und Avantgarde Basis des Individualisierungsprogramms der C-Klasse. Die beiden Lines sind jetzt noch stärker voneinander differenziert.

Um bis zu 31 Prozent konnte der Verbrauch gesenkt werden. Bei allen heck-getriebenen C-Klasse-Modellen ist die Eco Start-Stopp-Funktion serienmäßig an Bord. Alle Motorisierungen tragen jetzt die Auszeichnung BlueEFFICIENCY und signalisieren so, dass sie besonders effizient und umweltschonend mit dem Kraftstoff haushalten. Alle Automatikversionen mit Ausnahme des C 300 CDI 4MATIC verfügen künftig über die weiterentwickelte Siebengang-Automatik 7G-Tronic Plus (Einführung beim C 250 CDI 4MATIC im Juni 2011). Darüber hinaus wurde die Gesamtübersetzung aller neuen Triebstränge hinsichtlich des Verbrauchs optimiert.

Alle Benzinmotoren der Baureihe verfügen über Direkteinspritzung. Ein Highlight ist die Einführung des neuen V6-Ottomotors im C 350 BlueEFFICIENCY mit dem innovativen und hoch effizienten BlueDIRECT-Verfahren. Am Beispiel des Sechszylinders wird der Effizienzsprung besonders deutlich: Er legte bei der Leistung deutlich zu: Der C 350 BlueEFFICIENCY bietet 306 PS/225 kW und 370 Nm (bisher 292 PS/215 kW und 365 Nm). Der Verbrauch aber wurde deutlich gesenkt: Der C 350 BlueEFFICIENCY verbraucht im Durchschnitt 6,8 Liter/100 km – 1,5 Liter oder 31 Prozent weniger als das Vorgängermodell. Auch die Vierzylinder-Benziner, die 2009 einen großen Evolutionssprung machten und alle über Direkteinspritzung und Turboaufladung verfügen, sind gekennzeichnet durch hohe Leistungsfähigkeit und vorbildliche Sparsamkeit.
Das sparsamste Modell der Mercedes C-Klasse ist ebenfalls sparsamer geworden: Der C 220 CDI BlueEFFICIENCY mit dem manuellen Sechsganggetriebe und serienmäßiger ECO Start-Stopp-Funktion verbraucht im Durchschnitt 4,4 Liter Diesel/100 km – 0,4 Liter weniger als bisher. Dies entspricht 117 Gramm CO2 pro Kilometer. In Kombination mit dem weiterentwickelten Automatikgetriebe 7G-Tronic Plus und serienmäßiger Eco Start-Stopp-Funktion stehen C 220 CDI BlueEFFICIENCY und C 250 CDI BlueEFFICIENCY gemeinsam an der Spitze. Sie begnügen sich mit 4,8 Litern Diesel/100 km im kombinierten Kraftstoffverbrauch. Dies entspricht CO2-Emissionen von 125 Gramm pro Kilometer.

Mit insgesamt zehn neuen Fahrassistenzsystemen von der Müdigkeitserkennung Attention Assist bis zur Abstandsregelung Distronic Plus erreicht die C-Klasse ein neues Sicherheitsniveau. Die Assistenzsysteme basieren auf modernster Radar-, Kamera- und Sensortechnik und sind auf häufige Unfall-ursachen wie zu geringer Abstand, Übermüdung und Dunkelheit abgestimmt. In der neuen C-Klasse debütiert eine neue Telematik-Generation, die sukzessive in weiteren Baureihen Einzug halten wird. Mehr Bedienkomfort, größere Displays, Telefonbuchübertragung, SMS-Anzeige sowie das drahtlose Abspielen von Musik per Bluetooth und eine USB-Schnittstelle, die jetzt in der Mittelarmlehne untergebracht ist, zählen zu den wesentlichen Neuerungen.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Mercedes C 63 AMG Coupé: Konsequent sportlich

Neben dem großen CL 63 auf Basis der S-Klasse kann Mercedes-AMG nun auch in der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.