Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Die größten WM-Partys in Deutschland
Werbeanzeige

Die größten WM-Partys in Deutschland

Ein Sturm mit Laufwegen über 2,5 Kilometer. Eine Verteidigung mit 104 Quadratmeter breiter Brust und 50.000 Dribbel-Künstler am linken Flügel. Zur 19. Fußballweltmeisterschaft in Südafrika präsentiert das Reiseportal Holidaycheck.de eine etwas andere Aufstellung: Die größten WM-Partys in Deutschland.

Rückhalt im Tor: Das Brandenburger Tor in Berlin

Die größte WM-Party des Jahres findet in Berlin auf der 2,5 km langen Fanmeile zwischen Siegessäule und dem Brandenburger Tor statt. Hier wird eine 80m² große Leinwand für ein kostenloses, unmittelbares Fußball-Erlebnis sorgen. Die Feier in Berlin ist wie in London, Sydney und Paris ein offizielles FIFA-Fan-Fest. Ruhiger geht es am Bundespressestrand zu: Im Liegestuhl mit Blick auf das Kanzleramt jubeln 3000 Fans ihrer Elf zu. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ein Freigetränk inklusive.

Die Innenverteidigung mit Herz: Olympiastadion in München

Public-Viewing allerorts in der Stadt des Deutschen Meisters. Im Olympiastadion gibt es eine 104m² große Leinwand. Ein Show-Programm auf einer 360-Grad-Bühne in der Arena sorgt bereits vor Anpfiff für die nötige Stimmung. Live-Übertragungen gibt es außerdem im Biergarten am Viktualienmarkt, im Botanischen Garten und am Odeonsplatz.

Die Doppel-Sechs: Innenstadt von Frankfurt am Main

Frankfurt ist die einzige Stadt, in der die WM 2010 gleich in zwei Arenen übertragen wird: Zum einen werden auf dem Roßmarkt und Rathenauplatz 15.000 Fans erwartet. Zum anderen haben 14.000 Fußballanhänger in der Commerzbank-Arena Platz. Die Spiele werden dort auf einem Videowürfel und einer 100m² großen Leinwand zu sehen sein.

Hängende Spitze: Gilde-Parkbühne in Hannover

Unter dem Motto „2006-2008-2010“ steigt in Hannover die größte WM-Party Norddeutschlands. Gemeinsam mit dem Norddeutschen Rundfunk wird auf der Gilde-Parkbühne ein packendes Open-Air-Event mit einer 30m² großen Leinwand und Platz für 5000 Fans veranstaltet. Der Eintritt ist frei. Eine Publing-Viewing-Alternative für Barbecue-Freunde ist der Biergarten „Nordkurve“ nahe der AWD-Arena.

Der linke Teil der Flügelzange: ESPRIT-Arena in Düsseldorf

Direkt am Rhein im Stadtteil Stockum steht die Arena. Mehr als 50.000 Fans sind hautnah dabei, wenn Deutschland gegen Australien, Serbien und Ghana antritt. Ein Ticket für den Innenraum der Arena kostet 6 Euro, ein Platz auf der Tribüne 9 Euro. Auch an der Rheinpromenade oder auf dem Burgplatz werden sich wieder hunderte Fußballanhänger einfinden. Wer die besondere Atmosphäre mag, sollte sich die Spielübertragungen im CineStar Düsseldorf nicht entgehen lassen. Der Eintritt ist frei.

Rock’n’Roll auf der Außenbahn: Zentralstadion in Leipzig

Wo einst Bands wie AC/DC oder Genesis rockten, sorgen zur WM 25.000 Fans für ohrenbetäubende Dezibel-Werte. Denn im Zentralstadion wird auf XXL-Leinwänden jedes Spiel der deutschen Elf begeistert verfolgt. Wer es gerne etwas ruhiger will, der findet im berühmten Barfußgässchen in der Leipziger Innenstadt sicher einen Bildschirm und dazu ein Glas Bier oder Wein.

Der Alleskönner im Mittelfeld: Veltins-Arena in Gelsenkirchen

Die Gelsenkirchener holen das Sommermärchen 2010 ins Ruhrgebiet. 60.000 Fans finden in der Veltins-Arena Platz und sollten sich dieses Mega-Event dick in den Fußballkalender eintragen. Los geht es am 13. Juni mit der Partie Deutschland gegen Australien. Es folgen alle Spiele der deutschen Elf. Es wird aber nicht nur bei bloßen Spielübertragungen bleiben. Ein Rahmenprogramm sorgt schön vor Anpfiff für die nötige WM-Stimmung auf Schalke.Tickets gibt es ab 9 Euro.

Im hanseatischen Sturm: Heiligengeistfeld in Hamburg

Das größte Fanfest Hamburgs wird es im Stadtteil St. Pauli geben. Auf dem Heiligengeistfeld sorgt eine 80m² große Leinwand und Platz für 70.000 Fußballanhänger für stimmungsvolle WM-Atmosphäre. Auch die Kneipen und Restaurants rund um die berühmte Reeperbahn verwandeln sich in eine tosende Menge, wenn Schweini & Co den Platz betreten. Hier werden die Begegnungen der deutschen Elf auf Bildschirmen übertragen.

Spielmacher mit Überblick: In und um Stuttgart

Auch die Schwaben lassen sich die WM 2010 nicht entgehen. 1500 Angebote von Live-Übertragungen in Kneipen und Restaurants lassen Fußballherzen höher schlagen. Auf dem Parkdeck eines Kaufhauses heißt es „Sonne, Strand und Fußball schauen“. Am „Sky Beach“ genießen WM-Fans afrikanische Weine, Live-Musik und einen einmaligen Blick über die Dächer Stuttgarts. Auf dem Schlossplatz werden zudem das Halbfinale und das Finale zu sehen sein.

Die linke Abwehr: Lanxess-Arena in Köln

Kaum ist der Karneval vorbei, folgt schon die nächste Mega-Sause. In der Kölner Lanxess-Arena geben sich sonst Weltstars die Ehre. Zum WM-Anpfiff im Juni ist die National-Elf der Star. In der Arena werden die WM-Spiele für 30.000 Fans kostenlos zu sehen sein. Auf dem Veranstaltungsgelände wird zudem ein LED-Truck aufgebaut, vor dem weitere 15.000 Fußballanhänger für „Schlaand“ die Daumen drücken.

P2News/HolidayCheck AG

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.