Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Arbeit & Geld / Die größten ausländischen Arbeitsplatz-Streicher in deutschen Unternehmen
Werbeanzeige

Die größten ausländischen Arbeitsplatz-Streicher in deutschen Unternehmen

Ausländische Gesellschaften haben den Abbau von 12.500 Stellen in Deutschland angekündigt – Finanzdienstleister zurückhaltend: italienische Unicredit und Schweizer Bâloise verringern Belegschaft

Ausländische Konzerne und Finanzinvestoren planen, bei deutschen Unternehmen rund 12.500 Arbeitsplätze abzubauen. Dies ergibt eine Marktanalyse des IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung, Hamburg. Vor allem US-amerikanische Gesellschaften gehören zu den größten Stellenstreichern in 2009: Auf ihr Konto geht rund ein Drittel aller Arbeitsplatzverluste. Finanzdienstleister fallen unterdessen kaum auf. Nur die italienische Unicredit und die Schweizer Bâloise sind in der Liste der größten ausländischen Arbeitsplatzvernichter präsent – dafür aber gleich mit 2.300 bis 2.800 weniger Mitarbeitern bei ihren deutschen Tochtergesellschaften.

Diese ausländische Gesellschaften bauen bei einem deutschen Unternehmen so viele Stellen ab:

1. Unicredit, Italien, HVB, 2.000 bis 2.500
2. Tedrive Holding, Niederlande,Tedrive,1.500
3. Hewlett Packard, USA, EDS Operations Services, 1.150
4. NXP Semiconductors, Niederlande, NXP Semiconductors, 850
5. Siemens/Fujitsu, Deutschland/Japan, Fujitsu Siemens Computers,
700
6. Wynnchurch Capital, USA, Henniges-Automotive, rund 700
7. Avaya, USA, Avaya, 609
8. Arcelor-Mittal, Luxemburg, Arcelor-Mittal, 600
Wabco, Belgien, Wabco,600
10. DuPont, USA, DuPont, 500
Nokia, Siemens Networks, Finnland, Nokia Siemens Networks (NSN),
500
12. TDK, Japan, Epcos, 422
13. Bâloise, Schweiz, Deutscher Ring/Basler Versicherung, 300
14. Johnson Controls,USA, Johnson Controls, 290
15. Koninklijke Philips Electronics, kurz Philips, Niederlande,
Philips Healthcare Deutschland, 250
Hewlett Packard, USA, Hewlett Packard, 250
17. OC Oerlikon Corporation, Schweiz, Oerlikon Schlafhorst, 240
18. Ford, USA, Ford, 200
19. AB Volvo, Schweden, Volvo Construction Equipment, 155
20. eBay, USA, eBay Deutschland,ca 100
Motorola, USA, Motorola, ca 100
22. HestaTex, Schweiz, Schiesser,hoher zweistelliger Bereich
23. Fujifilm, Japan, Fujifilm Recording Media, 75
24. Cognetas, Großbritannien, ixetic, 50
25. Anheuser-Busch InBev, Belgien, Spatenbräu, ca 40
26. Textron, USA, Kautex Textron, 35
27. Starbucks, USA, Starbucks, 22

Für die Marktanalyse wurden Medienberichte im Zeitraum vom 1. August bis zum 19. Dezember 2008 durch das IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung ausgewertet.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Privatinsolvenzen von Bundesbürgern über 60 Jahre steigen an

Im Zusammenhang mit der anhaltenden Diskussion um die Altersarmut in Deutschland hat die Wirtschaftsauskunftei Bürgel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.