Werbeanzeige
Home / Entertainment / Kino / Zeitraum / 2009 / DIE FRAU DES ANARCHISTEN
Werbeanzeige

DIE FRAU DES ANARCHISTEN

[tab:Inhalt]

„No pasaran – Ihr kommt hier nicht durch“: Das war der legendäre Schlachtruf, den die republikanischen Verteidiger Madrids den Faschisten entgegenschleuderten. Im Winter 1937 ist die spanische Hauptstadt von faschistischen Einheiten eingeschlossen. MANUELA, eine junge Frau, hastet mit ihrer kleinen Tochter PALOMA durch die nächtlichen, von Kriegslärm erfüllten Straßen der belagerten Stadt. Ihr Mann, der Rechtsanwalt JUSTO ALVAREZ CALDERÓN, bekämpft Franco an zwei Fronten zugleich: im Radio als „Stimme der Revolution“ und in den Schützengraben vor Madrid. Er beweist, dass Helden, wenn es um die Freiheit geht, es verstehen dem Wort auch mit der Waffe Gehör zu verschaffen. Die Liebe, der Glaube an die gerechte Sache und die heilsame Kraft der Familie bilden das Gerüst dieser wahren Geschichte.

Justo, dessen Name nicht von ungefähr „der Gerechte“ bedeutet, setzt an der Front vor Madrid täglich sein Leben auf Spiel, obwohl ihm seine Frau und seine Kinder alles bedeuten. Er will ihnen ein menschenwürdiges Leben in politischer Freiheit und Selbstbestimmung ermöglichen. Während Justos Einsatz in dem von Francos Truppen abgeschnittenen Norden von Spanien geht sein Haus im Bombenhagel der deutschen „Legion Condor“ in Flammen auf.

Seine Frau Manuela sucht mit ihrer Tochter Paloma und dem kleinen Sohn RAFAEL in Justos Kanzlei beengten Unterschlupf – um so beengter, als Manuela bereits die ausgebombte Familie von PEDRO MUNOZ, Justos Sekretär, dort einquartiert hat…

[tab:Bilder] [tab:Trailer]

Leider steht uns kein Trailer zur Verfügung

[tab:END]

Originaltitel:
Die Frau des Anarchisten

Land:
Deutschland / Spanien / Frankreich

Herstellungsjahr:
2008

Regie:
Marie Noelle und Peter Sehr

Kinostart: 29.01.2009

Werbeanzeige

Check Also

Vertraute Fremde

Der Comic-Zeichner Thomas (Pascal Greggory) steigt nach einer Geschäftsreise in den falschen Zug und landet …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.