Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Gesundheit / Die Drüse, die träge und hektisch machen kann
Werbeanzeige

Die Drüse, die träge und hektisch machen kann

Störungen der Schilddrüsenfunktion bei älteren Menschen werden häufig nicht erkannt oder als typische Alterserscheinung fehlgedeutet. Dabei können sowohl die Folgen einer Unter- als auch einer Überfunktion gut medikamentös korrigiert werden. Depressionen, ständige Müdigkeit und sozialer Rückzug etwa sind typische Folgen einer Unterfunktion. „Mit Schilddrüsenhormonen könnten die Betroffenen ein ganz normales Leben führen“, sagt Professor Klaus-Dieter Palitzsch, Endokrinologe am Städtischen Klinikum München-Neuperlach, in der „Apotheken Umschau“. Eine versteckte Überfunktion zeigt sich in Herzrasen, Nervosität, Schlafstörungen oder Durchfällen. Bestehende Herzerkrankungen können verstärkt werden. Die Sterblichkeit von Menschen mit bestimmten Herzrhythmusstörungen steigt stark an, wenn eine Schilddrüsenüberfunktion hinzu kommt. Wer eine sichtbaren Kropf hat und unter Herzrhythmusstörungen leidet, soll deshalb die Schilddrüse untersuchen lassen.

P2News/Apotheken Umschau

Werbeanzeige

Check Also

Abwehrstark ins Frühjahr

Im langen Winter hat das Immunsystem Schwerstarbeit geleistet. Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen braucht es …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.