Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Die clevere Art des Einkleidens
Werbeanzeige

Die clevere Art des Einkleidens

Jacken, Hosen und Mäntel dienen primär dazu, die Menschen zu kleiden, sie gut aussehen zu lassen, und gegebenenfalls sorgen die Kleidungsstücke für ein gutes Gefühl. Doch machen sie glücklich? Darüber ließ sich bisher streiten. Inzwischen bejahen einige Wissenschaftler die Frage unter bestimmten Umständen ganz klar. Das Auktions-Portal auvito.de erklärt, warum.

Eine Bevölkerungsstudie der GfK ergab, dass 40 Prozent der Deutschen allein leben. In Großstädten sind es sogar mehr als die Hälfte. Der daraus resultierenden Einsamkeit soll nun mit der richtigen Kleidung entgegengewirkt werden. Integrierte Sensoren, welche Herzfrequenz oder Körpertemperatur messen, stellen die jeweilige Gemütsverfassung fest. Bei eventueller Niedergeschlagenheit sollen passende Musik, Fotos oder Texte für eine bessere Stimmung sorgen. Die Daten werden durch ein Smartphone an einen Server übermittelt, auf dem sich eine entsprechende Datenbank befindet.

Vor allem im Bereich der Altenpflege ist ein Einsatz dieser Aufheiterungsmethode vorstellbar. Auf diese Weise kann unter anderem das Trauern um einen geliebten Menschen erleichtert werden. Mit der intelligenten Kleidung ist es zum Beispiel möglich, die Stimme des Verstorbenen abzuspielen. Zwei Prototypen, einer für Männer und einer für Frauen, sind bereits entwickelt worden. Damit das Modell in Serie gehen kann, prüfen Psychologen die Auswirkungen der jeweiligen Hilfsmittel genauer.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.