Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Vorsorge & Anlage / Immobilien / Deutsche Kautionskasse und Immonet schließen umfassende Exklusiv – Kooperation
Werbeanzeige

Deutsche Kautionskasse und Immonet schließen umfassende Exklusiv – Kooperation

Traumwohnung finden, Mietkaution bargeldlos stellen – beides online: Deutsche Kautionskasse und Immonet.de schließen umfassende Exklusiv-Kooperation

Der lang gehegte Wunsch vom Umzug in die Traumwohnung könnte für viele Wohnungssuchende jetzt schneller und einfacher Wirklichkeit werden als gedacht – dank einer umfangreichen Exklusiv-Kooperation, die die Deutsche Kautionskasse und Immonet, das crossmediale Immobilienportal von Axel Springer, vereinbart haben. Ab sofort finden die Besucher des beliebten Immobilienportals neben den gut 950.000 aktuellen Immobilienangeboten auch umfassende Informationen über eine zeitgemäße Form der Mietkaution: die bargeldlose „Wohnbürgschaft“. Diese beschert den Mietern neue finanzielle Spielräume und senkt somit die Hürden für einen Wohnungswechsel. Davon profitieren Mieter, Vermieter und Makler – allesamt Nutzer von Immonet.de – gleichermaßen.

Christian Marchsreiter, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Kautionskasse, zur Kooperation: „Mit Immonet.de haben wir den perfekten Partner gefunden. Denn genau wie wir steht auch das Immobilienportal von Axel Springer für umfassenden Service und konsequente Kundenorientierung. Bei Immonet.de zeigt sich das in einer übersichtlichen und einfach zu bedienenden Navigation und dem breiten Angebot an Services und Funktionalitäten. Das beweisen auch die vielen Auszeichnungen. Unser Anspruch als Service-Provider ist es, Mietern, Vermietern und Verwaltern das kundenfreundlichste und leistungsfähigste Abwicklungssystem für bargeldlose Mietkautionen zu bieten. Bei der Deutschen Kautionskasse kann jeder Mieter in fünf Minuten eine bonitätsgeprüfte Bürgschaftszusage erhalten, ohne dafür – wie sonst üblich – Bargeld oder sonstige Sicherheiten hinterlegen zu müssen.“

Matthias Gebhardt, Leitung Portalvermarktung von Immonet.de, ergänzt: „Wir wissen, dass die gängige Kautionspraxis vielen unserer Nutzer ein Dorn im Auge ist – belasten Barkautionen oder auch Sparbücher, die als Kaution verpfändet werden, doch die Finanzen in einer Situation, in der das finanzielle Polster der meisten Haushalte ohnehin schon stark belastet ist. Das hält viele Mieter von einem Wechsel ihrer Wohnung ab. Die ‚Wohnbürgschaft‘ ist da eine echte Alternative. Sie eröffnet den Mietern den finanziellen Spielraum, um die Ausgaben für Umzug und Neuanschaffungen besser schultern zu können und bietet zugleich Vermietern ein Höchstmaß an Sicherheit. Wir freuen uns, die Deutsche Kautionskasse als Partner begrüßen zu können.“

Die Deutsche Kautionskasse bietet mit der „Wohnbürgschaft“ die erste bankenunabhängige, versicherungsgedeckte Kautionsbürgschaft an. Bereits seit Anfang Dezember 2008 kann jeder positiv bonitätsgeprüfte Mieter in Deutschland eine „Wohnbürgschaft“ erhalten. Dazu schließt der Mieter eine Kautionsversicherung ab. Als Sicherheit für den Vermieter erhält er eine Bürgschaftsurkunde der Versicherung. Anders als bei einer Bankbürgschaft, einem Sparbuch oder einer Barkaution muss der Mieter weder Bargeld noch sonstige Sicherheiten hinterlegen. Anstelle der Kautionssumme bezahlt er Gebühren.

Zahlen muss er die Kautionssumme nur, wenn der Kautionsfall eintritt – im Idealfall also gar nicht. Fordert der Vermieter die Kaution ein, streckt der Versicherungspartner diesen Betrag vor und fordert ihn dann vom Mieter zurück. Den Mietern beschert die „Wohnbürgschaft“ also vor allem finanzielle Flexibilität. Vermietern und Verwaltern bringt das bargeldlose Kautionssystem im Vergleich zur gängigen Kautionspraxis erhebliche Verwaltungs- und Kosteneinsparungen, ohne dafür Abstriche bei der Kautionssicherheit in Kauf nehmen zu müssen.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

21,7 % mehr genehmigte Wohnungen im Jahr 2011

Im Jahr 2011 wurde in Deutschland der Bau von 228 400 Wohnungen genehmigt. Wie das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.