Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Motorsport / Motorsport News / Deutsche Farben im Peugeot THP Spider Cup vertreten
Werbeanzeige

Deutsche Farben im Peugeot THP Spider Cup vertreten

Am 31.05.08 und 01.06.08 startet der Peugeot THP Spider Cup im Rahmen des vierten Laufs zur Tourenwagen-WM (WTCC) beim Stadtrennen im südfranzösischen Pau. Mit dabei: der Deutsche Oliver Freymuth. Der Rennfahrer aus Berlin war schon 2007 der beste Deutsche in dem Sportwagen-Markenpokal und freut sich nun auf ein weiteres Jahr im Cockpit des auf 220 PS erstarkten und in weiteren Details verbesserten Sportwagens. Vom Potenzial der Serie überzeugt setzt Freymuth mit seinem Team AKF-Motorsport sogar einen zweiten Peugeot THP Spider in diesem internationalen Peugeot Cup ein. Dieses Auto pilotiert beim zweiten Saisonlauf der Serie der 31 Jahre alte Österreicher Andreas Mayerl.

„Auch wenn die Vorbereitungen eigentlich noch in vollem Gange sind, wollte ich mir den Saisonhöhepunkt in Pau nicht entgehen lassen“, sagt Freymuth voller Vorfreude. Im Vorjahr wurde der 48-Jährige dort zweimal Achter. „Diesmal peile ich wieder Top-Ten-Plätze an. Das wird im über 20 Autos starken Feld sicher nicht leicht, zumal die meisten Gegner einen Erfahrungsvorsprung mit dem überarbeiteten Auto haben, da ich beim Auftakt in Monza ja nicht am Start war.“

Auf Pau angesprochen, kommt Freymuth regelrecht ins Schwärmen: „Das Stadtrennen ist für uns das, was Monaco für die Formel 1 ist – etwas ganz Spezielles. Den Ausgang vorherzusagen ist fast unmöglich, da man nie weiß, was in den Häuserschluchten alles passieren kann.“ Da auf der engen, anspruchsvollen Strecke im Rennen Überholmanöver kaum möglich sind, hängt viel von der Startposition ab. „Ich hoffe, mit Andreas in den beiden Qualifyings ein gutes Zusammenspiel hinzubekommen, sodass wir uns gegenseitig Windschatten geben und die Strecke freiräumen können“, so Freymuth.

Wie im Peugeot THP Spider Cup üblich werden auch in Pau zwei Rennen ausgetragen, das erste am Samstagabend um 21.30 Uhr, das zweite tags darauf um 18.20 Uhr. Als Tabellenführer reist der Brite Simon Moulton an. Vorjahreschampion Dino Lunardi hatte zwar beide Rennen des Saisonauftaktes in Monza gewonnen, doch er war nur als Gaststarter angetreten und daher nicht punktberechtigt.

Prominent ist der Peugeot THP Spider mit der Startnummer 11 besetzt: Der ehemalige Torhüter der französischen Fußball-Nationalmannschaft Fabien Barthez stellt sich in Pau der Herausforderung „Stadtrennen“.

Werbeanzeige

Check Also

6. Etappe: Volkswagen mit Vierfachsieg und Doppelführung in die Halbzeit

Mit einem Vierfachsieg auf der sechsten Etappe verabschiedet sich Volkswagen aus der ersten Hälfte der …