Werbeanzeige
Home / Entertainment / Kino / Zeitraum / 2006 / Der weiße Planet
Werbeanzeige

Der weiße Planet

Noch nie zuvor hat ein einziger Film in den vergangenen Jahren die spektakulären und wunderbaren Bilder aus dem hohen Norden zusammengefasst. Bei Gédéon Programmes, die bislang mehr als ein Dutzend Filme über den Polarkreis produziert haben, trug man sich schon lange mit diesem Gedanken.Erst eine noch nicht allzu lang zurück liegende Expedition von fast einem Jahr,
die durch die globale Erwärmung in Gefahr geriet, sollte den Traum eines solchen Filmvorhabens wahr werden lassen.
Die Arktis ist ein eigener Planet. Hier hat sich eine ganz eigene Tierwelt herausgebildet, die sich den extremen Witterungsbedingungen vollständig angepasst hat.
Eine Welt ungezähmter Pracht, ein Kaleidoskop überraschender Spielarten der Natur. Gleichzeitig ist es eine erschreckend feindliche Region, unzugänglich und weitestgehend unerforscht, bestimmt durch lebensbedrohliche Minusgrade und die meiste Zeit des Jahres über in permanente Dunkelheit getaucht.

Hunderte von Stunden Filmmaterial waren erforderlich, um die Großartigkeit dieses vom Eis und dem Meer dominierten Landes einzufangen und zugleich auch die den einzelnen Jahreszeiten angepassten Überlebensstrategien der in der Arktis lebenden, ungewöhnlichen Tiere.
Die Filmemacher wollen mit DER WEISSE PLANET ein Porträt dieser wahrlich atemberaubenden, unbekannten Welt präsentieren.
DER WEISSE PLANET versammelt einige sehr berühmte und erfahrene Wildnis-Filmemacher und -Kameraleute. Als Lohn für endlose Stunden geduldigen Wartens in kalten und langen Polarnächten konnten sie das Aufwachen eines Polarbären einfangen, einem Wolf beim Jagen zusehen, einem Narwal sehr nahe kommen und Belugas zuhören, die sich unter der Eisdecke „unterhalten“.

Werbeanzeige

Check Also

Keep Surfing

Bereits vor 35 Jahren stürzte sich der erste Wahnsinnige mit seinem Surfbrett in eine Flusswelle. …