Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Der grün-rote Start in Baden-Württemberg
Werbeanzeige

Der grün-rote Start in Baden-Württemberg

Der grün-rote Start in Baden-Württemberg ist holprig. Die schwierige Frage nach der Zukunft des umstrittenen Bahnhofsprojekts „S 21“ bleibt zwischen den Koalitionspartnern ungeklärt. Unsicherheiten vermitteln auch viele Fragen des radikalen Atomausstiegs im Kernenergieland Baden-Württemberg, den SPD wie Grüne wollen. Schlaflose Nächte sind also für Winfried Kretschmann wie seinen Partner Nils Schmid gebucht.

Das täuscht nicht darüber hinweg, dass im Südwesten eine Ära beginnt, die nicht nur Nachahmung erfahren, sondern auch bundesweite Langzeitwirkung entwickeln dürfte. Die Grünen stellen erstmals einen Ministerpräsidenten. Es wird wohl nicht der letzte sein.

Die Grünen haben seit ihren Turnschuh- und Blümchenzeiten um 1980 in dreißig langen Jahren viel Erfahrung auf Koalitions- und Parlamentsbänken sammeln können. Ihre Politiker bewiesen dabei oft Sachkenntnis und politische Verantwortung. Jetzt fahren die Grünen die Ernte ein. Die Zeit der alleinigen Hausherrschaft von CDU, CSU und SPD in den Staatskanzleien der Republik ist zu Ende.

P2News/Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.