Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Sport / Sport-News allgemein / Der easy living Millionenkick – 500.000 Euro für einen guten Zweck
Werbeanzeige

Der easy living Millionenkick – 500.000 Euro für einen guten Zweck

69.000 begeisterte Zuschauer verfolgten gestern in der vollbesetzten Münchener Allianz Arena den easy living Millionenkick mit Oliver Kahn. In der Halbzeit seines Abschiedspiels stellte sich der ehemalige Welttorhüter zehn Amateurschützen. Gleich fünf von ihnen jubelten über das ausgelobte Preisgeld von je 100.000 Euro – sie hatten den „Torwart-Titan“ bezwungen. Die anderen fünf Teilnehmer konnten keinen Treffer landen. 500.000 Euro stellt easy living nun sozialen Zwecken zur Verfügung.

Unter tosendem Jubel der Fans legte sich Robert Urban (aus Nürnberg), der erste der zehn Teilnehmer am easy living Millionenkick, den Ball zurecht, nahm Anlauf und versenkte den Ball im Tor – Oliver Kahn war schon beim ersten Schuss bezwungen, und Urban jubelte über 100.000 Euro. Weiter ging es Schuss auf Schuss: Auch die nächsten Schützen des easy living Millionenkicks hatten Ihren großen Auftritt. Der zweite Schütze Tobias Stephan (aus Munningen) nahm kurz Anlauf und beförderte den Ball in die linke untere Ecke. Kurz darauf schlug es ein drittes und viertes Mal im Tor ein. Denn auch den Schüssen von Bernd Nagel (aus Weikersheim) und Manuel Staiger (aus Niedereschach) konnte Oliver Kahn nur hinterher sehen. Den Abschlusstreffer landete Markus Schalk (aus Olching) mit einem starken Schuss in die rechte untere Ecke. Für die restlichen Schützen erwies sich der Druck in der Münchener Allianz Arena als zu groß – sie vergaben ihre Chancen und der Ball landete in den Armen von Oliver Kahn.

Doch auch die Teilnehmer des easy living Millionenkicks, die an Oliver Kahn scheiterten, gingen erhobenen Hauptes vom Rasen der Allianz Arena. Schließlich gingen für jeden verschossenen oder parierten Ball 100.000 Euro als Spende von easy living an soziale Organisationen. 350.000 Euro kommt dabei dem Deutschen Kinderschutzbund zugute, der damit unter anderem das Motivationsprogramm „Ich schaff’s“ unterstützt. 75.000 Euro fließen auf das Konto der Kinder-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“. Die Justin Rockola Drogen-Soforthilfe e.V. darf sich über eine Spende in gleicher Höhe freuen.

„Mein Dank gilt allen Teilnehmern des easy living Millionenkicks für ihre Bereitschaft, bei dieser fantastischen Veranstaltung mitgewirkt zu haben“, sagte Oliver Kahn. „Ich freue mich, dass diese Aktion soviel Resonanz fand, schließlich hatte diese trotz allem Spaß einen ernsten und wichtigen Hintergrund. Eine Spendensumme von 500.000 Euro kam so zusammen. Ich freue mich, dass ich zusammen mit easy living einen Beitrag leisten konnte.“

easy living und Oliver Kahn arbeiten auch nach dem Abschiedsspiel des Ausnahmesportlers bei der Umsetzung des Motivationsprogramm „Ich schaff’s“ zusammen: „Die Kooperation mit Oliver Kahn in diesem Bereich ist für uns eine hervorragende Möglichkeit, unser Engagement für Kinder und Jugendliche und unseren Einsatz für den Sport zu verbinden“, sagt Günter Reichart, Prokurist bei der Lechwerke AG (LEW) und Leiter Vertrieb und Marketing. „Gemeinsam mit Oliver Kahn und dem Deutschen Kinderschutzbund werden wir in den nächsten zwölf Monaten die Etablierung des ‚Ich schaff’s‘-Programms an bayerischen Schulen fördern.“

Der Präsident des Deutschen Kinderschutzbund Bundesverband e.V., Heinz Hilgers meint: „Ich freue mich ganz besonders darüber, dass wir mit den Geldern aus dem Millionenkick insbesondere Jugendliche ohne Hauptschulabschluss unterstützen können um auch ihnen eine Perspektive für die Zukunft aufzeigen zu können. Mein besonderer Dank geht an Oliver Kahn und natürlich an die Lechwerke AG.“

Lechwerke AG, SPORT MEDIA SERVICE

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Audi Pilot Mattias Ekström meistert den Wasa-Lauf

* Platz 3.692 für den zweifachen DTM-Champion beim „Vasaloppet“ * 90 Kilometer auf Langlauf-Skiern durch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.