Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Audi / A3 Modelle / Das Audi A3 Cabriolet: Neue Freiräume erleben
Werbeanzeige

Das Audi A3 Cabriolet: Neue Freiräume erleben

Sportlich, elegant, emotional – im Frühjahr 2008 rollt das neue A3 Cabriolet an den Start. Der offene Viersitzer ist das Premium-Angebot in der Kompaktklasse, er bringt die ausgeprägte Sportlichkeit, die hoch entwickelte Technik und die kompromisslose Qualität mit, die alle Modelle mit den Vier Ringen auszeichnen. Vier starke und effiziente Motoren – zwei TFSI und zwei TDI – und eine breite Palette an Individualisierungsmöglichkeiten stehen zur Wahl.Schon mit dem ersten A3 hat Audi 1996 ein neues Marktsegment begründet: das Feld der Premium-Kompakten. Mit dem A3 Cabriolet erschließt die Marke ein weiteres Segment – die Kategorie der offenen Viersitzer im kompakten Format, die weltweit in dynamischem Wachstum begriffen ist, besonders in Europa. Das Cabriolet, das sich vor Allem an junge, sportliche Kunden wendet, ist neben dem agilen Dreitürer und dem vielseitigen Sportback das dritte Mitglied der A3-Familie – und das emotionalste.

Das Audi A3 Cabriolet fasziniert mit seiner Linie harmonischer Eleganz. Sein Softtop zeichnet sich durch geringes Gewicht und exzellente Passgenauigkeit aus. Es lässt sich mit einer hydraulisch betätigten Kinematik in nur neun Sekunden öffnen. Geöffnet nimmt es dank seiner Z-Faltung wenig Platz in Anspruch, so erlaubt es ein sportliches, harmonisches Fahrzeugdesign. Das Stoffverdeck des A3 Cabriolet steht in einer halb- und einer vollautomatischen Ausführung – letztere als schall- und wärmegedämmtes Akustikverdeck – zur Wahl.

Im Karosserieverbund des Premium-Cabriolets von Audi steckt ein großer Anteil hoch- und höchstfester Stähle sowie eine Vielzahl an Verstärkungen, die für maximale Steifigkeit und Crashsicherheit sorgen. In der Frontansicht des offenen Kompakten dominieren der große Singleframe-Grill und die Scheinwerfer.

Das serienmäßige Tagfahrlicht macht das Audi-Design unverwechselbar. Am Heck setzen Lichtleitstäbe mit LED-Technik starke optische Akzente.

Der Innenraum des A3 Cabriolet ist eine Wohlfühllandschaft unter Stoff. Die kompromisslose Verarbeitungsqualität von Audi, das attraktive Design und die bekannte vorbildliche Ergonomie schaffen eine Atmosphäre sportlicher Eleganz. Das Raumgefühl ist frei und zugleich beschützend, vier Personen finden reichlich Platz vor. Die umklappbaren Fondlehnen, die im Verhältnis 50:50 geteilt sind, lassen sich bequem vom Gepäckraum aus entriegeln. Die breite und hohe Durch­lade, die jetzt frei wird, vergrößert den Gepäckraum von 260 auf 674 Litern.

Das A3 Cabriolet läuft mit zwei TFSI- und zwei TDI-Motoren vom Band, die starke Kraft mit hoher Effizienz vereinen. Alle vier Antriebe sind hochmoderne Direkteinspritzer mit Turboaufladung. Die Leistungs-Spanne reicht von 77 kW (105 PS) bis 147 kW (200 PS). Auf Wunsch erhältlich ist das Doppelkupplungs­getriebe S tronic, das seine sechs Gänge in Sekundenbruchteilen wechselt.

Das Audi Dynamikfahrwerk verleiht dem A3 Cabriolet überlegene Agilität. Es bringt eine feinfühlige elektromechanische Servolenkung mit, die den Fahrer eng mit der Straße verbindet, aber kaum Energie für sich beansprucht. Die Vierlenker-Hinterachse, die die Längs- und Querkräfte getrennt verarbeitet, vereint sportliche Handlingeigenschaften mit gutem Komfort. Optional steht ein Sportfahrwerk zur Verfügung.

Premium-Cabriolet mit attraktiver Ausstattung

Audi liefert das A3 Cabriolet in den Ausstattungslinien Attraction und Ambition aus. In beiden Fällen sind die serienmäßigen Umfänge großzügig, die Linie Ambition bringt neben anderen Features 17-Zoll-Aluminium-Gussräder, ein Sportfahrwerk und Sportsitze mit. Wer noch mehr Dynamik sucht, findet im Angebot der quattro GmbH ein S line Exterieurpaket und ein S line Sportpaket. Zur breiten Palette an Einzel-Optionen zählen verschiedene Infotainmentsysteme bis hin zum Bose-Soundsystem.

Werbeanzeige

Check Also

Audi A3 Sportback: Der Antrieb

Weit gefächert, jedoch stets von klarer Sportlichkeit geprägt: So präsentiert sich das Motoren- und Getriebeprogramm …