Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / CSU-Chef Huber setzt auf Wahlkampfthema Bildung
Werbeanzeige

CSU-Chef Huber setzt auf Wahlkampfthema Bildung

CSU-Chef Erwin Huber will im Wahlkampf um den bayerischen Landtag vor allem auf das Thema Bildung setzen. „Die Qualität des Schulsystems hat für uns Priorität Nummer 1“, sagte Huber im Interview mit stern.de, der Online-Ausgabe des Hamburger Magazins stern. Eine scharfe Auseinandersetzung um Jugendkrimininalität, wie sie der hessische Ministerpräsident Roland Koch geführt hat, beabsichtigt die CSU nicht. „Die Innere Sicherheit wird ein Thema unter mehreren sein“, sage Huber.

Huber bekräftigte das Wahlziel von „50 plus X“ Prozent Wahlstimmen für die CSU. Zu den Schlappen der bayerischen Landesregierung der vergangenen Monate – darunter die Milliardenverluste der Bayern-LB und das Aus für die Transrapidstrecke zum Münchner Flughafen – sagte Huber: „So ist das Leben: Man hat Erfolge und schwierige Situationen.“ An der Wiedereinführung der alten Pendlerpauschale wolle die CSU festhalten, auch wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel dies bislang ablehnt. „Meiner Überzeugung nach ist die Belastung der arbeitenden Menschen so hoch, dass sie ohnehin wieder eingeführt wird“, sagte Huber zu stern.de. „Die CSU hat das zuerst gefordert.“

Den Vorwurf von Linkspartei-Chef Oskar Lafontaine, die CSU habe in Sachen Pendlerpauschale von der Linkspartei abgeschrieben, konterte Huber mit harschen Worten: „Von einem Versager als Bundesfinanzminister brauchen wir gewiss keinen Rat.“ Erfreut zeigte sich der CSU-Parteichef über den Einsatz von Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber im bayerischen Wahlkampf: „Edmund Stoiber bezeichnet sich als Ehrenspielführer. Und es ist klar, dass er den Realspielführern Günther Beckstein und Erwin Huber die Verantwortung überlässt. Wir freuen uns über seine Unterstützung.“ In Bayern wird am 28. September der neue Landtag gewählt. Aktuellen Umfragen zufolge ist unsicher, ob die CSU 50 Prozent erreicht. Neben CSU, SPD, Grünen und FDP könnten auch die Freien Wähler und die Linkspartei den Einzug ins Parlament schaffen.

stern,P2news

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …