Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Reisen / Costa Rica und seine Regenwälder
Werbeanzeige

Costa Rica und seine Regenwälder

Etwa 30 Prozent der Fläche Costa Ricas steht unter Naturschutz. Einer der artenreichsten und schönsten Bestandteile der mittelamerikanischen Nationalparks ist der Esquinas-Regenwald. Dieser im Südwesten Costa Ricas gelegene Tieflandregenwald ist einer der letzten verbliebenen Wälder, die in Zentralamerika bis an die Pazifikküste reichen. Mit einer geschätzten Anzahl von 3.000 Pflanzenarten beherbergt der Dschungel eine unglaubliche Vielfalt an Schlingpflanzen, Bromelien, Orchideen, Philodendren oder Flechten. Das Online-Reisebüro ab-in-den-urlaub.de berichtet von einem Naturschauplatz der besonderen Art.

Die feuchte, schwüle Hitze, welche für manchen Touristen schwer zu ertragen ist, ist in hohem Maße für die ungeheure Biodiversität im Esquinas-Regenwald verantwortlich. Mit durchschnittlich 6.000 Millimetern Regen pro Jahr steht der Tier- und Pflanzenwelt genügend Wasser zur Verfügung. Im Vergleich zu europäischen Breiten bedeutet das einen zehnfach höheren Niederschlag.

Bei einer Expedition durch den Regenwald erwarten den abenteuerlustigen Urlauber unvergessliche Momente. Die zauberhafte Geräuschkulisse wird schon am frühen Morgen vom Gekreische der Papageien abgelöst. Farbenprächtige Tukane knabbern an Bananen, Faultiere ruhen auf ihrem Ast und Schmetterlinge flattern durch die Luft. Faszinierend auch die kleinen Kolibris, welche bei 40 bis 50 Flügelschlägen pro Sekunde aus den Blüten trinken.

Ein Urlaub in Costa Rica ist immer häufiger mit dem Begriff Ökotourismus verbunden, bei dem das umweltfreundliche Verhalten am Reiseziel eine zentrale Rolle spielt. Mit der Spezialisierung auf diese Form des Tourismus kann der Artenreichtum des mittelamerikanischen Staates dauerhaft gesichert werden, sodass sich Costa Rica auch in Zukunft das „vogelreichste Land der Erde“ nennen darf.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Die schönsten Fahrradtouren kompakt

Schöne Sommer-Radtouren, die auch kulturell und landschaftlich etwas bieten, hat der ADAC aus seinen „TourBooks …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.