Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Citroën / Citroën News / Citroën DS High Rider – Ein Innenraum wie ein Maßanzug
Werbeanzeige

Citroën DS High Rider – Ein Innenraum wie ein Maßanzug

Auf dem Genfer Salon stellte Citroën sein Concept-Car DS High Rider vor, der einen Vorgeschmack auf den neuen DS4, dem zweiten Modell der DS-Linie, gab – kompakt, dynamisch und mit zukunftsweisender Technik, die sich hauptsächlich auf einen Diesel-Full-Hybrid stützt. Jetzt haben die Franzosen auch das Interieur des High-Rider vorgestellt.

Wie das äußere Blechkleid vermittelt auch der Innenraum des DS High Rider Dynamik und Raffinesse. Die ergonomische Anordnung der Schalter und Instrumente scheint ohne Fehl und Tadel, und hochwertige Materialien, die sorgfältig verarbeitet sind, sorgen für ein allgemeines Wohlfühl-Ambiente.

Das Armaturenbrett, die Sitze und die Innentüren sind mit Vollnarben-Anilinleder bezogen und lassen an luxuriöse Lederwaren denken. Auf dem Armaturenbrett ist dieses hochwertige Leder mit einem ausgeprägtem Muster aus DS-Emblemen verziert, die sanft auslaufen. Die wie feinste Lederarmbänder genähten Sitze und die Türverkleidungen sind mit einem von Grau in Gold übergehenden Farbverlauf gestaltet, der die dynamische äußere Erscheinung aufgreift. Der Farbverlauf zum goldenen und metallischen Farbton ist dabei vollkommen stufenlos.

Das Ambiente im Interieur des DS High Rider entsteht zum großen Teil durch den Kontrast zwischen der Panorama-Windschutzscheibe und dem dunklen Dachhimmel, durch den diese beiden Elemente wirkungsvoll betont werden. Die Sorgfalt, mit der die kleinsten Details gestaltet wurden, führt zu einer noch größeren Eleganz – zum Beispiel durch den Chromschmuck auf den Türverkleidungen und auf dem Bogen, der Armaturenbrett und Konsole miteinander verbindet. Ein gelungener Wurf, wobei abzuwarten bleibt, was davon alles in der Serie umgesetzt wird.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Citroën DS3 HDi 90 FAP: Kesser Winkelzug

Sogar das Markenzeichen, Citroëns Doppelwinkel, an der Heckklappe des Testwagens will offenbar darauf aufmerksam machen, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.