Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen

Gut zu wissen

Umweltschonend heizen: Holzpellets als Alternative zu Öl und Gas

TÜV Rheinland: Förderung bei Neubau und Umrüstung möglich / DINplus-Zertifizierung für geprüfte Qualität / CO2-neutral und ökologisch! Ob Neubau oder Umrüstung – wer darüber nachdenkt, eine Holzpellet-Heizung einzubauen, sollte sich vorab gut beraten lassen. „Die wenigsten wissen, dass sie beim Heizungstausch auf staatliche Förderung setzen können“, sagt Marcus Blachnik, Fachmann …

weiter....

Sicherheitsrisiko mobile Apps

Geheime Überwachung und bösartige Anwendungen!? Smartphones und Tablets sind für viele aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch die Apps darauf, die das Leben so manches Mal leichter machen, können bei Privatleuten wie bei Unternehmen großen Schaden anrichten. Denn viele Anwendungen klauen die Daten der Nutzer. So lesen etwa 40 …

weiter....

Spionage-Werkzeug für das Kinderzimmer

Personen- und Datenschützer warnen vor „My Friend Cayla“ Die perfekte Puppe 2017 ist mehr ein Multimedia-Center als ein Kuscheltier und steht sowohl Kindern als Google-Suchhilfe als auch Eltern als Standortmelder oder als Überträger für Mamis Stimme vom Büro ins Kinderzimmer zur Verfügung. Allerdings: Wenn das Bärchen technisch zu viel drauf …

weiter....

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch eines der größten Rätsel der medizinischen Wissenschaft. Bisher ist bekannt, dass unser Gedächtnis durch die Verbindung und Vernetzung von Millionen sternenförmiger Gehirnzellen entsteht. Diese Zellen erfassen und speichern Informationen und rufen sie bei Bedarf als …

weiter....

Das Rollfeld als Naturparadies

Deutsche Flughäfen entwickeln sich immer mehr zu Naturparadiesen. Neben den Rollbahnen in Köln-Wahn blühen üppige Bestände von Knabenkraut-Orchideen. Und am Flughafen München, einst von Naturschützern bekämpft, brüten im Dunstkreis der Jets heute 50 seltene Brachvogelpaare – in ganz Bayern gibt es nur 500 davon. Das Magazin GEO berichtet in seiner …

weiter....

Unersetzliche Multitalente auf vier Beinen

Das Schaf gilt als eine der ältesten Haustierrassen, weil es bereits seit rund 10.000 Jahren mit dem Menschen zu tun hat. Ursprünglich stammt das heutige Hausschaf vom europäischen Mufflon ab, das im Kaukasus und in Anatolien zuhause ist und wegen seiner mächtigen, einwärts gedrehten Hörner einen mitunter Furcht erregenden Eindruck …

weiter....

Steigende Energiepreise: Spartipps für Haushalt und Büro

Strom wird teurer. Die Preisspirale soll sich noch bis 2030 weiter drehen, prognostiziert die Europäische Union im Energiefahrplan 2050. Eine Entwicklung, die für viele ein Ansporn ist, den eigenen Energieverbrauch im Betrieb wie auch zu Hause weiter zu senken. „Das lässt sich mit einfachen Schritten erreichen und schont nicht nur …

weiter....

Artenschutz: Rettung um jeden Preis?

Für das Überleben bedrohter Tierarten wird viel Geld ausgegeben. Zu viel, sagen Kritiker. Um den Lebensraum des bedrohten Kammmolchs zu schützen, wird die A44 bei Kassel für 50 Millionen Euro durch Tunnel geführt. 5.000 Molche leben in der Region. Das macht 10.000 Euro pro Tier – und die betroffenen sechs …

weiter....

Katastrophale Bedingungen bei Jeans-Produktion in China

Deutsche Textilhersteller lassen Jeans billig in China produzieren und nehmen dafür massiven Raubbau an Mensch und Umwelt in Kauf. Wie gigantisch dieser Raubbau ist, belegt die NDR Dokumentation „45 min – Der Preis der Blue-Jeans“ am Montag, 5. März, um 22.00 Uhr im NDR Fernsehen. Für die älteste deutsche Jeansfirma, …

weiter....

Kochtöpfe und Pfannen: Nicht nur der Deckel muss passen

Wie lange dauert es, bis drei Liter Wasser zu kochen beginnen? Kommt darauf an – in einem schlechten Topf zwanzig, in einem guten nur zwölf Minuten. Dieses Beispiel zeigt: Die Qualität von Kochgeschirr macht einen enormen Unterschied. „Topf oder Pfanne liegen am besten eben auf dem Kochfeld auf, damit die …

weiter....