Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Vorsorge & Anlage / Analystenmeinung (page 10)

Analystenmeinung

Solarbranche wird trotz gekappter Förderung weiter wachsen

Nach Ansicht verschiedener Experten schaden die Kürzungspläne der Einspeisesätze für Solarstrom der Branche langfristig nicht. Das geht aus einer Umfrage von BoerseGo.de für eine Sonderpublikation über nachhaltige Investments hervor. „Die Solarbranche kann das verkraften“, sagt Volker Weber, Vorstandsvorsitzender des Forums Nachhaltige Geldanlagen. Zu einem ähnlichen Schluss kommen auch die Experten …

weiter....

Herausragende volkswirtschaftliche Bedeutung großer Familienunternehmen

Die Familienunternehmen leisten einen überproportionalen Beitrag zur Beschäftigung, investieren vergleichsweise stark in Forschung und Entwicklung und weisen eine besonders hohe Eigenkapitalquote und eine höhere Gesamtkapitalrentabilität als andere Unternehmen in Deutschland auf. Das sind die Ergebnisse der Gemeinschaftsstudie „Die größten Familienunternehmen in Deutschland“, die der BDI, die Deutsche Bank und das …

weiter....

Knappe Kredite erzwingen Strategiewechsel

Die Private-Equity-Branche kämpft sich mit neuen Konzepten und Finanzierungsstrategien aus der Krise. Für 2010 rechnen sieben von zehn Finanzinvestoren mit einer Markterholung in Europa, wie aus dem „Private Equity Trend Report 2010“ der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) hervor geht. Allerdings gehen neun von zehn Fondsmanagern davon aus, dass sich …

weiter....

Angst vor dem Flächenbrand

An den Kapitalmärkten stehen die Zeichen wieder einmal auf Sturm. Der Euro ist am Freitag zeitweilig unter die Marke von 1,36 Dollar gefallen, seit Anfang des Jahres hat er damit rund 8 US-Cent eingebüßt. Auch an den europäischen Aktienmärkten ist die Lage ziemlich unerfreulich. Am Freitag ist der Dax um …

weiter....

Deutsche Exportwirtschaft wächst in BRIC-Ländern

Für das deutsche Bruttoinlandsprodukt wird wieder Wachstum prognostiziert. Nach den weltweiten Einbrüchen in 2009 gehen Bundesregierung, Kammern und Verbände für das laufende Jahr von einem kräftigen Anstieg der Exportwirtschaft aus. Besonders gute Chancen bieten sich deutschen Unternehmen in den so genannten BRIC-Staaten sowie in Saudi-Arabien und der Türkei. Das geht …

weiter....

Inflationsrate bei Rentenversicherungen beachten

Für viele Menschen spielt Altersvorsorge eine wichtige Rolle, da niemand mit Sicherheit sagen kann, wie sich die wirtschaftliche Lage und das Rentensystem in Deutschland entwickeln werden. Finanztest verglich die wichtigsten Altersvorsorgeangebote in einer Studie, über deren Ergebnisse das Finanzportal geld.de berichtet. Die Inflationsrate beträgt in Deutschland im Durchschnitt 2 Prozent …

weiter....

Beim Wohnungsneubau ist 2009 die Talsohle erreicht

Der zuletzt deutliche Rückgang der Wohnungsbautätigkeit hat sich im dritten Quartal 2009 nicht fortgesetzt. Vielmehr stiegen die realen Wohnungsbauinvestitionen im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,1 %. Auch wenn die realen Wohnungsbauinvestitionen für das Gesamtjahr 2009 um voraussichtlich rd. 1 % sinken werden, zeigt die unterjährige Entwicklung für die …

weiter....

Die Welt steht vor großen Nahrungsmittel- und Wasserrisiken

Die Welt wird in diesem Jahr durch politische und finanzielle Instabilität geprägt bleiben. Ursachen hierfür sind die anhaltende Rezession sowie Nahrungsmittel- und Wasserrisiken. Dies sind die Ergebnisse, die der weltweit größte Versicherungsmakler Aon heute im Rahmen der Präsentation seiner jährlichen Weltkarte für politische Risiken vorstellte. Mit der aktuellen Weltkarte für …

weiter....

Wie nachhaltig ist die Erholung?

Der Global Economic Outlook für das erste Quartal 2010 zeigt: Die Weltwirtschaft erholt sich schneller als erwartet. Das Tempo ist jedoch in den einzelnen Wirtschaftsräumen ebenso unterschiedlich wie die jeweiligen Risiken. Die Stärkung der Binnenkonjunktur gehört vielerorts zu den dringlichsten Maßnahmen, in Japan genauso wie in Teilen des Euro-Raums – …

weiter....