Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Konjunktur / Stimmung (page 5)

Stimmung

Konjunkturreport: Aufschwung von 3,5 Prozent auf breitem Fundament

„Die deutsche Wirtschaft wird in diesem Jahr in der Größenordnung um 3,5 Prozent wachsen.“ Dies sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Werner Schnappauf anlässlich der Veröffentlichung des BDI-Konjunkturreports am Donnerstag in Berlin. „Die Erwartungen der Industrie sind damit ähnlich optimistisch wie die der Bundesregierung, die heute eine realistische Perspektive für die wirtschaftliche Entwicklung abgegeben …

weiter....

Bessere Zahlungsmoral, aber Rekord bei Verbraucherinsolvenzen

Die Zahlungsmoral in Deutschland hat sich verbessert. In der traditionellen Herbstumfrage unter den 560 Mitgliedsfirmen des Bundesverbandes Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU), Berlin, melden jetzt 80 Prozent der Teilnehmer, dass Kunden Rechnungen genauso gut oder besser bezahlen als noch in diesem Frühjahr. Grund sind die gute Konjunktur und die sinkende Arbeitslosigkeit. …

weiter....

Wirtschaft wächst im September langsamer

Die deutsche Industrie konnte im September ihren Wachstumskurs der vergangenen Monate nicht fortsetzen. Deutlich abgeschwächte Steigerungsraten bei Produktion und Auftragseingang ließen den Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI) gegenüber August saisonbereinigt um 3,1 Zähler auf 55,1 absacken. Die Gründe: Einerseits schwächte sich der Geschäftsverlauf im Investitions- und Vorleistungsgüterbereich ab, andererseits mussten die Konsumgüterhersteller erstmals …

weiter....

Die Deutschen sind in Kauflaune

Für Frauen ist es die normalste Sache der Welt: Wenn das Wetterhäuschen in Bewegung kommt und die Temperaturen draußen rauf- (Sommer) oder runtergehen (Winter), haben sie nichts mehr zum Anziehen. Vor der Krise haben sie sich einfach die Kreditkarte geschnappt, und dann ging es ab in die City, zum Shoppen. …

weiter....

Euro hat sich aus der Talsohle befreit

Wäre er nicht so hart, man möchte fast vor Freude reinbeißen: Der Euro hat sich aus der Talsohle befreit, in die er durch die Schuldenkrise Griechenlands und anderer Mitgliedsstaaten der Währungsunion hineingeschlittert ist. Die rasche Reaktion und das Zusammenstehen der EU-Staaten taten hier ebenso ihre gute Wirkung wie das schon …

weiter....

Aufschwung hat leicht an Kraft verloren

Der Aufschwung der deutschen Industrie hat im Verlauf des dritten Quartals 2010 leicht an Schwung verloren. Kurz vor Beginn des vierten Quartals legte die industrielle Fertigung allerdings wieder stärker zu. Darauf deutet die hohe Dynamik im industrie- und baunahen Handel mit Metallhalbzeug. Die aktuelle Geschäftsklimaumfrage des Wirtschaftsverbandes Großhandel Metallhalbzeug e. …

weiter....

Thema Lohnerhöhungen

Standardfloskeln erleichtern es, komplizierte Dinge auf einen einfachen Nenner zu bringen. Mit dem Ende der Wirtschaftskrise werden die alten Schlagworte wieder belebt: Das „Ende der Bescheidenheit“ sei gekommen, rufen die Gewerkschaften, worauf die Arbeitgeber garantiert warnen werden, „das zarte Pflänzchen“ des Wachstums gleich wieder kaputt zu treten. Beides sind Pawlow’sche …

weiter....