Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Konjunktur (page 2)

Konjunktur

Kapitalmarkt-Experte hält Euro-Ausstieg Griechenlands für beschlossen

Der Ausstieg Griechenlands aus dem Euro ist Robert Halver zufolge hinter den Kulissen bereits beschlossene Sache. „Griechenland ist in der Eurozone aufgrund fehlender Wettbewerbsfähigkeit nicht zu halten“, sagte Halver, der bei der Baader Bank die Abteilung Kapitalmarktanalyse leitet, dem Anlegermagazin ‚Börse Online. „Um die politische Hygiene der deutsch-französischen Freundschaft zu …

weiter....

Rürup sagt Deutschland glänzende Zukunft voraus

Der ehemalige Vorsitzende des Sachverständigenrates, Bert Rürup, prognostiziert Deutschland eine glänzende wirtschaftliche Zukunft. In einem Interview in der neuen, am Donnerstag erscheinenden Ausgabe des Hamburger Magazins stern sagt der Ökonom, die deutsche Industrie sei „die leistungsfähigste der Welt“. Im globalen Wettrennen um Wohlstand stünde Deutschland derzeit auf „Pole-Position“. Nach Analysen …

weiter....

Euro-Krise bremst Banken-Transaktionen

Die nach der Finanzkrise erwartete Restrukturierung des europäischen Bankensektors lässt weiter auf sich warten. Das Gesamtvolumen der im Jahr 2011 angekündigten Übernahmen und Beteiligungen in der europäischen Finanzbranche (Banken, Versicherungen, Asset Management u.a.) fiel gegenüber 2010 um rund 25 Prozent auf 37,9 Milliarden Euro und damit den niedrigsten Wert seit …

weiter....

Privatinsolvenzen von Bundesbürgern über 60 Jahre steigen an

Im Zusammenhang mit der anhaltenden Diskussion um die Altersarmut in Deutschland hat die Wirtschaftsauskunftei Bürgel die Entwicklung der Privatinsolvenzen von Bundesbürgern über 60 Jahre analysiert. Die Privatinsolvenzen in der Altersgruppe 60 Jahre und älter sind im Jahr 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 6,7 Prozent angestiegen. Frauen ab 60 Jahren …

weiter....

Großhandelspreise im Januar um 3 Prozent gestiegen

Die Großhandelsverkaufspreise lagen im Januar 2012 um 3,0 % über denen von Januar 2011. Im Dezember 2011 hatte die Jahresveränderungsrate ebenfalls + 3,0 % betragen, im November + 4,9 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg der Großhandelsverkaufspreisindex im Januar 2012 gegenüber dem Vormonat um 1,2 %. Einen …

weiter....

Verbraucherpreise um 2,1 % gestiegen

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Januar 2012 um 2,1 % höher als im Januar 2011. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, verharrt damit die Inflationsrate – gemessen am Verbraucherpreisindex – knapp über 2 % (Dezember 2011: bereits + 2,1 %). Im Vergleich zum Vormonat Dezember 2011 sank der Verbraucherpreisindex …

weiter....

Das Tarifjahr 2012 droht sehr hart zu werden

Immerhin hat IG-Metall-Chef Berthold Huber gestern noch nicht mit Streiks gedroht. Wäre auch verfrüht. Ansonsten hat seine Gewerkschaft, die 2,25 Millionen Mitglieder vertritt, bereits kräftig auf den Putz gehauen. Die Signale für harte Tarifverhandlungen sind angesichts dieser Forderungen klar. Da ist die reine Lohnforderung von 6,5 Prozent bei einer denkbar …

weiter....

Ausfuhren und Einfuhren erreichen Rekordwerte

Im Jahr 2011 wurden von Deutschland Waren im Wert von 1 060,1 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 902,0 Milliarden Euro eingeführt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren die deutschen Ausfuhren damit im Jahr 2011 um 11,4 % und die Einfuhren um 13,2 …

weiter....

Verarbeitendes Gewerbe minus 2,2 % zum Vormonat

Der preisbereinigte Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Dezember 2011 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 2,2 % niedriger als im November 2011 (nach – 1,4 % im November 2011 gegenüber Oktober 2011). Dabei verringerte sich der Inlandsumsatz im Dezember 2011 um 2,1 %. …

weiter....