Werbeanzeige

Börse

Umplatzierer im Anmarsch

Nach einer acht Monate langen Durststrecke bei Börsengängen wächst das Interesse der Investoren wieder. Die „Bazooka“ der Europäischen Zentralbank sorgt für Liquidität, die auch Aktienanleger mutiger macht. Die Rückkehr der US-Investoren, die Mitte 2011 in Scharen aus Europa geflohen waren, und die seit Jahresbeginn flott gelaufenen Sekundärplatzierungen lassen Investmentbanker in …

weiter....

Wachsende Verunsicherung

Das verheerende Erdbeben in Japan hat die Stabilität der Aktienmärkte auf die Probe gestellt. Europaweit gerieten vor dem Wochenende die Indizes unter Druck, weil Investoren sich mit einem weiteren Unsicherheitsfaktor konfrontiert sehen. Steckten Dax & Co. den Umbruch in der arabischen Welt, die Schuldenkrise in der Eurozone und die zunehmende …

weiter....

Eon-Bilanzpressekonferenz

Eon-Aktionäre sind zurzeit wahrlich nicht zu beneiden. In diesem Jahr steht ihr Unternehmen vor einem bitteren Gewinneinbruch, und 2012 wird wohl auch nicht wirklich gut. Die Brennelementesteuer belastet den Energiekonzern in diesem Jahr mit rund 1 Mrd. Euro. Das Gashandelsgeschäft wird einen Verlust einfahren, der ebenfalls bei etwa 1 Mrd. …

weiter....

Systemisches Risiko 3.0

Eine ganze Woche lang schien die Welt im Bann eines neuen Ölpreisschocks zu stehen. Kaum dass die Märkte die Unsicherheit der politischen Wende in Ägypten verdaut hatten, flammten in Libyen blutige Unruhen auf. Anders als in Ägypten gibt es hier keinen friedlichen Übergang. Loyale Teile der Armee und Söldnertruppen von …

weiter....

Unwürdiges Spiel um RWE-Mandate

Wenn es eine überholte und antiquierte Struktur in einem Konzern-Aufsichtsrat gibt, dann ist es die der kommunalen Aktionäre bei RWE. Als wäre es nicht schon fragwürdig genug, dass die Vertreter der kommunalen Aktienbesitzer mit vier Mandaten 40 Prozent der Aufsichtsratsplätze der Kapitalbesitzer erhalten, obwohl den Kommunen nur 25 Prozent an …

weiter....

Die Dax-Rally läuft aus

Der Optimismus der Investoren für den deutschen Aktienmarkt ist zuletzt am 10.Januar auf die Probe gestellt worden. Vor rund sechs Wochen erhielt die Schuldenkrise aus dem Blickwinkel der Anleger eine neue Qualität, als sich am Markt Spekulationen über die Finanzschwäche Portugals intensivierten. Der Dax tauchte an diesem Tag auf das …

weiter....

Zeitenwende am Nil

In Kairo haben sich auf dem Tahrir-Platz am Freitag mehr als eine Million Demonstranten versammelt, auch in fast allen anderen großen Städten des Landes wie Alexandria, Mansoura und Suez hat es Massendemonstrationen gegeben. Aber nicht nur Ägypten befindet sich in Aufruhr: Proteste wurden aus dem Sudan, Yemen und Jordanien gemeldet, …

weiter....

Amerikanisches Roulette

Nichts scheint derzeit die Rally an den Aktienmärkten aufhalten zu können. Als wären die Unruhen in Ägypten, die nicht weniger beunruhigenden Nachrichten über zunehmend knappe Nahrungsmittelvorräte mit potenziell weltweit destabilisierender Wirkung und die steigenden Inflationsrisiken Non-Events, hat der Dax in der abgelaufenen Woche den höchsten Stand seit mehr als anderthalb …

weiter....

Der Goldrausch ist vorbei

Noch bis vor kurzem sah es so aus, als würde 2011 wie schon das Vorjahr im Zeichen des Investmentthemas Gold stehen. Nachdem der Preis des Metalls 2010 um 30% zugelegt und Anlegern damit satte Gewinne beschert hatte, waren viele Analysten auch für den laufenden Turnus zuversichtlich. So sagten beispielsweise die …

weiter....

DAX-Unternehmen steigern Gewinne auf rund 58 Milliarden Euro

Besitzer von DAX-Aktien können sich auf eine prächtige Bilanzsaison freuen. Nach Schätzungen des Anlegermagazins Börse Online haben die 30 Unternehmen des wichtigsten deutschen Aktienindexes 2010 ihre Gewinne auf insgesamt 58,1 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. Kräftige Ergebnissteigerungen verzeichnen vor allem die Auto-Konzerne BMW und Volkswagen. Während die Münchener ihren Profit …

weiter....