Werbeanzeige
Home / Politik / International (page 68)

International

Welternährungskonferenz in Rom

Es gehört zu den größten Skandalen der Menschheits geschichte, dass im 21. Jahr hundert 860 Millionen Men schen Hunger leiden – also rund jeder achte Erdenbürger. Die Ursachen sind vielfältig. Da gibt es gewissenlose Diktatoren wie den Präsidenten Simbab wes, Robert Mugabe, der sein einst blühendes Land des eige nen …

weiter....

Terror gegen Dänen

Der Terroranschlag auf die dänische Botschaft im pakistanischen Islamabad ist keine Überraschung. Die Frage war nicht, ob, sondern wann ein solcher Schlag erfolgen werde. Nun ist wohl allen klar, dass islamistischer Terror längst nicht besiegt ist. Terroristen können warten, weil sie wissen, dass die potentiell Bedrohten irgendwann in ihrer Wachsamkeit …

weiter....

Kritische Islamkonferenz – Für unsere Freiheit

Spielt Innenminister Schäuble den Islamisten durch seine Islamkonferenzen in die Hände? Dieser Quatsch war auf der „Kritischen Islamkonferenz“ zu vernehmen. Vielmehr scheint Schäuble durch den Dialog auch mit religiösen Hardlinern eine Strategie der Annäherung durch Umarmung zu verfolgen. So müssen wohl Politiker agieren, die geübt sind, das Machbare anzustreben. Dagegen …

weiter....

EU wird teurer

Muss Deutschland für die Diäten von Abgeordneten anderer EU-Länder aufkommen, ihnen gar die Pensionen mitfinanzieren, obwohl diese Parlamentarier sich nicht einmal für deutsche Interessen stark gemacht haben? So ist es beschlossen. Die neue Regelung wird dem Bürger schwer zu vermitteln sein. Er fragt sich zu Recht, warum müssen Parlamentarier EU-weit …

weiter....

UN warnen eindringlich vor globaler Lebensmittel-Krise

Der Präsident der Generalversammlung der Vereinten Nationen, Srgjan Kerim, hat eindringlich vor den globalen Auswirkungen der drastisch gestiegenen Lebensmittelpreise gewarnt. „Ich bin zutiefst besorgt. Auf uns rollt ein sehr ernstes Problem zu“, sagte Kerim der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Bei Reis, Getreide und Mais seien die Preise zuletzt …

weiter....

Müllnotstand: NRW setzt Neapel unter Druck

NRW-Umweltminister Eckhard Uhlenberg hat die süditalienische Stadt Neapel aufgefordert, endlich die Voraussetzungen für eine ausreichende Müllentsorgung zu schaffen. Angesichts des gegenwärtigen Müllnotstands in Neapel sei NRW zwar bereit, Müll von dort hierzulande zu verbrennen. Er erwarte aber, „dass in der Region Neapel endlich die Kapazitäten geschaffen werden, um den Abfall …

weiter....

Abgeordnete treffen Dalai Lama

Das heutige Treffen mit dem religiösen Oberhaupt der Tibeter in Berlin verlief in sehr offener und herzlicher Atmosphäre. Für die Abgeordneten der Fraktionen war es besonders interessant, aus erster Hand mehr über die Vorstellungen des Dalai Lama im Hinblick auf religiöse und kulturelle Autonomie der Tibeter innerhalb Chinas zu erfahren. …

weiter....

Gipfel von Lima

Der EU-Lateinamerika-Gipfel von rund 60 Staaten ist eine Mammutveranstaltung, die vom Ergebnis her nur enttäuschen kann. Ihre Beschlüsse haben keinen rechtsverbindlichen Charakter. Es wird viel geredet, gefordert und versprochen. Drängende Probleme wie Armutsbekämpfung oder Klima- und Artenschutz verlangen aber verbindliche Abmachungen. Ohne sie sind Fortschritte kaum möglich. Die EU tut …

weiter....

Bushs Nahost-Reise

Es ist Bushs Abschiedstour im Nahen Osten, und noch immer verbreitet der USA-Präsident Hoffnung auf einen Durchbruch bei den israelisch-palästinensischen Verhandlungen bis zum Ende seiner Amtszeit. Dabei macht auch das Gesprächsprogramm in dieser Woche deutlich, dass er Illusionen verkauft. Denn es wird nicht einmal ein Treffen mit Israels Regierungschef Olmert …

weiter....

Hungerkrise gefährdet Sicherheit und Stabilität

Zur Diskussion über die Krise bei der Nahrungsmittelversorgung erklären der entwicklungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Christian Ruck MdB und der zuständige Berichterstatter, Dr. Wolf Bauer MdB: Die Hungerkrise entwickelt sich in 33 Ländern zu einem ernsten Sicherheitsproblem, das an uns nicht vorbei gehen wird. Es besteht die Gefahr von Hungerrevolten, …

weiter....