Werbeanzeige

Vitamine

Abwehrstark ins Frühjahr

Im langen Winter hat das Immunsystem Schwerstarbeit geleistet. Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen braucht es Ruhe, Entspannung und vor allem wertvolle Unterstützung durch Vitamine & Co. Stark schwankende Temperaturen und zu leichte Kleidung stellen das Immunsystem vor große Herausforderungen. Bei vielen Menschen hat in den dunklen Monaten zudem die Versorgung …

weiter....

Vitamin-B12-Mangel erhöht das Demenz-Risiko

Mit dem öffentlichen Bekenntnis des ehemaligen Fußball-Managers Rudi Assauer zu seiner Krankheit Alzheimer Demenz rückt der gefürchtete und vielfach tabuisierte Gedächtnisschwund in den Fokus des allgemeinen Interesses. Obwohl Ursachen und Auslöser der Erkrankung vielfältig und bisher nur in Ansätzen bekannt sind, zeichnen sich Risikofaktoren ab. Dazu zählt offensichtlich auch ein …

weiter....

Omega-3-Fettsäuren: Frostschutzmittel für ihren Körper

Für die aktuell nass-kalten Temperaturen empfiehlt BIOSpitzenkoch Dr. Harald Hoppe eine spezielle Frost-Ernährung: „Hochwertige Omega-3-Fettsäuren, die in Heringen oder Sardinen, Milchprodukten und kalt gepresstem Leinöl gehäuft vorkommen, verbessern die Durchblutung von Armen und Beinen und sind gut gegen kalte Hände und Füße.“ Harald Hoppe weiß, wovon er spricht. Im Januar …

weiter....

Vitamin D Mangel fördert Zivilisationskrankheiten

Das „Vitamin D Update 2011“, das unter Leitung der als Vitamin D-Experten bekannten Profes. Reichrath (Homburg/Saar) und Spitz (Schlangenbad/Wiesbaden) an der Charité stattfand, lockte am vergangenen Wochenende 22 nationale und internationale Referenten und mehr als 300 Ärzte und andere Heilberufler nach Berlin. Sie waren von der gemeinnützigen Deutschen Stiftung für …

weiter....

Optimierte Vitamin D-Versorgung senkt Sterberate

Vitamin D-Mangel kann zu schweren, oft tödlich verlaufenden Krankheiten, darunter zahlreiche Krebsarten, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Infektionen, Autoimmunerkrankungen, Osteoporose, Demenz und Herzinsuffizienz führen. Um bis zu 24 Prozent ließe sich die Sterberate reduzieren, wenn die Bevölkerung optimal – sprich: mit einem Wert von 105 Nanomolekülen pro Liter Blut (105 nmol/L) – mit …

weiter....

Mangelerscheinungen – Der Mineralstoff Eisen

Ein Mangel an Eisen gehört weltweit zu den häufigsten Mineralstoffmangelerscheinungen. Eisen ist ein Spurenelement, welches vom Körper nicht selbst hergestellt werden kann und somit über die Nahrung aufgenommen werden muss. Besonders Frauen sind besonders oft von Eisenmangel betroffen. Eisen ist ein wichtiger Bestandteil des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin. Dort erfüllt es …

weiter....

Mit UV-Licht gegen den Vitamin D-Mangel

In den Wintermonaten, wenn die UV-Strahlen des Sonnenlichts in zu schwach sind, um die Vitamin D-Bildung über die menschliche Haut anzuregen, droht dem menschlichen Körper akute Vitamin D-Unterversorgung. Für ältere, gebrechliche Menschen, die sich ganzjährig nur noch selten im Freien und an der Sonne bewegen können, ist die Gefahr einen …

weiter....

Selen, ein wichtiges Spurenelement

Zu den häufigsten Erkrankungen der Schilddrüse gehört die Hashimoto-Schilddrüsenentzündung, eine Autoimmunerkrankung, die nach ihrem Entdecker Dr. Hakuru Hashimoto benannt wurde. Bis zehn Prozent der Bevölkerung in Deutschland leiden darunter – Frauen etwa zehn Mal häufiger als Männer. Neben erblicher Veranlagung gelten Viruserkrankungen, hormonelle Umstellungen sowie anhaltender Stress als Auslöser. Eine …

weiter....

Sonnenschein-Vitamin beugt Grippe vor

Die Vitamin D-Versorgung ist ein Ausschlag gebender Faktor für den Ausbruch und den Verlauf von Grippe-Epidemien. Diese Schlussfolgerung ziehen norwegische Wissenschaftler in einer jetzt in der Fachzeitschrift „International Journal of Infectious Diseases“ veröffentlichten Studie zu Influenza-Epidemien. Danach steigen die Infektions- und Sterberaten bei diesen Grippe-Epidemien mit abnehmender Sonnen-Exposition und daher …

weiter....

Kulinarische Reise ins Gemüsebeet

Sie zählen zu den beliebtesten unter den Gemüsesorten und kommen in vielen deutschen Küchen regelmäßig auf den Tisch – zu Recht. Denn Blumenkohl und Broccoli sind nicht nur schmackhaft, sondern auch überaus gesund. Ob gekocht, gedünstet, gebacken oder gedämpft: Die knackigen Leckerbissen aus dem Gemüsebeet sind immer ein kulinarisches Highlight …

weiter....