Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Reisen / Bunter Start in den Amsterdamer Frühling
Werbeanzeige

Bunter Start in den Amsterdamer Frühling

Neu: Themen-Kreuzfahrt „Tulpen, Spitzen, Diamanten“ führt im März in die niederländische Hauptstadt

Sobald die ersten Knospen sprießen, wird bundesweit ein Lied aus den späten 50er Jahren wieder zum Hit: „Tulpen aus Amsterdam“. Genau in die Stadt, die im 13. Jahrhundert auf fünf Millionen Tannenstämmen erbaut wurde, führt die neue Rhein-Kreuzfahrt „Tulpen, Spitzen, Diamanten“ von Viking Flusskreuzfahrten. Das Schiff Viking Helvetia bringt Reisende vom 29. März bis 5. April 2009 ans Ijsselmeer und dann über Gent, Antwerpen und Rotterdam zurück ins „Venedig des Nordens“. Warum Amsterdam so genannt wird, liegt auf der Hand: Über die 165 Grachten der niederländischen Metropole führen mehr als 1.250 Brücken und damit mehr als in der berühmten norditalienischen Stadt. Und auch Amsterdam hat – ähnlich wie Venedig – einen ganz eigenen, besonderen Charme.

Viking-Reisende sehen bei ihren Spaziergängen unter anderen die typischen, alten Kaufmannshäuser, von denen schon ein wenig der Putz blättert, und die vielen kleinen Cafés an den Ufern der so typischen Kanäle, die sich halbmondförmig in drei Ringen um die Altstadt legen. Und nicht zuletzt genießen die Touristen den Blick auf mehr als 2.000 bunt bemalte Hausboote. Überhaupt hat man den schönsten Blick auf die Stadt vom Wasser aus. Mit einer der Gründe, warum der erste Tag der Viking-Kreuzfahrt mit einer Grachtenfahrt beginnt. Später am Tag hat der Gast die Möglichkeit, sich im berühmten „Rijksmuseum“ über Kunst und Geschichte der Niederlande zu informieren – nicht ohne einen Blick auf die Werke von Rembrandt und Vermeer zu werfen.

Jahr für Jahr lockt die gemütliche Metropole am Flüsschen Amstel Besucher aus der ganzen Welt an, weil hier alles gut zu Fuß oder Boot erreichbar ist. Schließlich befinden sich die wichtigsten touristischen Sehenswürdigkeiten allesamt im Zentrum: Ein buntes Treiben herrscht zwischen Kalverstraat, Damrak Boulevard und dem Nieuwendijk, wo auch schicke Boutiquen und fliegende Händler zum Stöbern und Flanieren einladen. Die kleinen, typischen Lädchen aber, die „winkels“, in denen man die kuriosesten Dinge kaufen kann, findet man eher in den Nebenstraßen. So auch im Viertel „Jordaan“, wo die authentische Kaufmannskultur noch auf dem „Noordermarkt“ (Trödel und Schnäppchen, montags) und dem „Boerenmarkt“ (Obst, Gemüse, Lebensmittel, am Wochenende) lebt.

Bloemen, fiets und Genever
Viking-Gäste erleben auf der Frühjahrs-Kreuzfahrt „Tulpen, Spitzen, Diamanten“ eine Besonderheit, die es so nur im Frühling und nur in Holland gibt: einen Besuch des Keukenhofs, der mit seinem farbenprächtigen Blumenmeer und dem größten Skulp¬turengarten der Niederlande der angeblich meistfotografierte Ort der Welt ist.

Ähnlich imposant ist auch der Besuch der Blumenauktion frühmorgens in Aalsmeer vor der Toren der Hauptstadt. Dieser Ausflug und auch die Verkostung von Käse-Spezialitäten und Genever gehören zu den Ausflügen des „Kenner-Pakets“, das man als Gast der großen klassischen Rhein-Kreuzfahrt „Beste Rheinkultur“ (8 Tage Basel – Amsterdam, Termine von April bis November 2009) buchen kann. Und natürlich gibt es auch eine Grachtenfahrt sowie einen Besuch des berühmten Van Gogh Museums, in dem sich rund 200 Gemälde und unzählige Zeichnungen des Künstlers befinden, darunter auch sein weltberühmtes „Selbstbildnis mit Strohhut“.

Aber zurück zum neuen Routen-Angebot „Tulpen, Spitzen, Diamanten“: Den letzten Abend dieser Kreuzfahrt verbringen Gäste mit einem Abendspaziergang durch Amsterdams berühmt berüchtigtes Rotlichtviertel „De Walletjes“. Hier findet man zwischen Sexshops und erotischen Shows auch einige der nobelsten Restaurants und mittendrin Amsterdams älteste Kirche, die heute große Ausstellungen zeigt – wie die World Press Photo Show, die im April 2009 eröffnet wird.

„So intensiv haben die wenigsten Land und Leute bisher kennen gelernt, und mit dem imposanten Blütenmeer im Keukenhof ist die Reise ein absoluter Farbklecks im hiesigen Frühling“, meint Katharina Afflerbach, Marketingleiterin von Viking Flusskreuzfahrten. Die neue, einmalige Themen-Kreuzfahrt „Tulpen, Spitze, Diamanten“ ist inklusive Vollpension schon ab 899,- € buchbar, die beliebte achttägige Viking Flusskreuzfahrt „Beste Rheinkultur“ von Basel nach Amsterdam ebenfalls ab 899,- €.

Viking empfiehlt einen Streifzug durch Amsterdams Museen, Galerien und Parks
– Besonders facettenreich ist der 2003 eröffnete Kulturpark „Wester-gasfabriek“: In den alten Industriehallen florieren neben Kunst-galerien auch moderne Cafés.
– Sowohl Designer-Boutiquen, Restaurants und Bars befinden sich im exklusiven Shoppingcenter „9 Straatjes“, das zwischen historischen Grachtenhäuschen und modernen Fassaden entstanden ist.
– Ein Gang durch die Schuttersgalerie zwischen Kalverstraat und Begijnhof lohnt sich. Dort hängen Portraits aus dem 17. Jahrhundert. Mittwochs um 12.30 Uhr spielen Orchestermusiker zum halbstündigen „Lunchkonzert“ im Concertgebouw auf. Diese öffentliche Generalprobe vor dem Abendkonzert ist gratis.
– Ebenso beliebt bei Touristen aus aller Welt ist das „Anne-Frank-Haus“ in der Prinsengracht 263. Während des Zweiten Weltkrieges hielt sich dort die jüdische Familie Frank mit Bekannten vor den Nationalsozialisten versteckt. Die junge Anne Frank schrieb dort ihr beeindruckendes, in 55 Sprachen übersetztes Tagebuch.
– Wer allerdings Erholung in der Natur sucht, sollte sich den Vondelpark nicht entgehen lassen. Der rund 50 Hektar große Park ist eine grüne Oase mit weitläufigen Grünflächen, romantischen Seen, Spielplätzen und Alleen.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Die schönsten Fahrradtouren kompakt

Schöne Sommer-Radtouren, die auch kulturell und landschaftlich etwas bieten, hat der ADAC aus seinen „TourBooks …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.