Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Buchtipp: Die Kraft Afrikas
Werbeanzeige

Buchtipp: Die Kraft Afrikas

Jahr für Jahr werden die afrikanischen Staaten mit finanziellen Hilfen unterstützt, ohne dass sich an der desolaten Situation in den einzelnen Staaten wirklich etwas ändert. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Zum einen kämpfen einige Länder mit dem Machthunger ihrer eigenen Regierungsinhaber, zum anderen werden sie von ausländischen Investoren ausgebeutet. Die europäische Politik verfolgt ihre eigenen Interessen und auch die katholische Kirche setzt sich nicht genügend für den schwarzen Kontinent ein. So zumindest beschreibt der deutsche Journalist Rupert Neudeck die verfahrene Lage jenseits des Mittelmeers. Das Online-Kaufhaus shopping.de stellt das neue Werk des humanitären Helfers vor.

Im Jahr 1979 erlangte er durch die spektakuläre Rettung von tausenden vietnamesischen Flüchtlingen mit dem Frachter „Cap Anamur“ weltweite Bekanntheit. Mit der Gründung des Komitee Cap Anamur / Deutsche Notärzte e.V. weitete er den Einsatz auf eine international und dauerhaft tätige Hilfsorganisation aus. Noch heute, mit über 70 Jahren, kümmert er sich um die Ärmsten der Armen: Rupert Neudeck. Der Autor spricht in einem der provokantesten Bücher, die neu im Handel erschienen sind, über die Gründe für das regierende Elend in Afrika. Trotz Spenden und Hilfstätigkeit von allen Seiten schafft es der schwarze Kontinent nicht, eine stabile Wirtschaft und das Wohlergehen seiner Bevölkerung sicherzustellen. „Die Kraft Afrikas“ erzählt über die Möglichkeiten, die jetzt noch bleiben, um diese Situation zu ändern. Wichtig dabei ist laut Neudeck das Vertrauen in die Selbstständigkeit Afrikas. Dem kolonialistischen Denken muss endlich Einhalt geboten und den afrikanischen Staaten die Hilfe zur Selbsthilfe gegeben werden.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.