Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / News & Ratgeber / Branchentreff in Peking
Werbeanzeige

Branchentreff in Peking

Alle zwei Jahre findet in Peking die Beijing International Automotive Exhibition, sprich: die Auto China, statt. Am (23. April 2010) wurde die Show für den normalen Besucherverkehr geöffnet. Mehr als 2.100 Aussteller aus 16 Ländern sind in diesem Jahr in Peking vertreten und präsentieren sich in insgesamt 19 Ausstellungshallen und auf den Außenbereichen des Tianzhu Centers.

Erstmals ist die größte Veranstaltung dieser Art im Reich der Mitte im International Exhibition Center (Tianzhu) und im China International Exhibition Center (Jinganzhuang) von Chinas Hauptstadt zu Gast. Unter dem Motto „For a Greener Tomorrow“ (Für eine grünere Zukunft) soll für Energieeinsparung, Emissionsverringerungen und Umweltschutz geworben werden. Angesichts des rasanten Fortschritts bei der Automobilisierung des Landes, legt China großes Augenmerk auch auf die Forschung und Entwicklung von alternativen Antriebsmethoden.

Der Veranstalter der Auto China ist stolz, auf die Rekordanzahl von Weltneuheiten und Konzeptstudien verweisen zu können. So seien von 990 ausgestellten Fahrzeugen mit 89 Modellen immerhin fast ein Zehntel Weltneuheiten; wiederum 75 von ihnen kämen von chinesischen und 14 Modelle von multinationalen Unternehmen. Insgesamt sind unter den asiatischen Neuvorstellungen 41 von ausländischen und 35 von chinesischen Unternehmen. 65 Konzeptstudien werden ausgestellt, davon 37 von ausländischen Herstellern. Erwartet werden 95 Fahrzeuge mit alternativen Antriebstechnologien. Die Exponate bestätigten nach Ansicht des Veranstalters die Veranstaltungsphilosophie von Auto China: qualitativ hochwertige Güter, eine große Bandbreite an Modellklassen und eine Globalisierung des Sektors.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Steuerbefreiung für Elektroautos als Kaufanreiz nicht ausreichend

Anlässlich des Tags der Umwelt befragte das Internet-Portal AutoScout24 seine Nutzer zur aktuellen Debatte um …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.