Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / BMW / BMW X1 mit neuem Vierzylinder-Turbomotor
Werbeanzeige

BMW X1 mit neuem Vierzylinder-Turbomotor

Der BMW X1 will bei der Umsetzung der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics Pionierarbeit leisten. Der neue BMW X1 xDrive28i ist das erste Modell der Marke, das von einem Vierzylinder-Ottomotor mit BMW TwinPower Turbo Technologie, bestehend aus Direkteinspritzung High Precision Injection, Aufladung nach dem Twin-Scroll-Prinzip, variabler Nockenwellensteuerung Doppel-Vanos und variabler Ventilsteuerung Valvetronic angetrieben wird.

BMW X1 xDrive28i
Die Einführung dieses Technologiepakets kennzeichnet den mit dem neuen BMW X1 xDrive28i eingeläuteten Generationswechsel bei den 2,0 Liter-Ottomotoren von BMW. Die neue 245 PS (180 kW) starke Antriebseinheit kombiniert die gegenüber dem Vorgängermotor nochmals gesteigerte Leistungscharakteristik und Durchzugskraft mit deutlich reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten. Der neue BMW X1 xDrive28i bringt diesen doppelten Fortschritt auf beeindruckende Weise zur Geltung. Für den Spurt von null auf 100 km/h benötigt er 6,1 Sekunden und damit 0,7 Sekunden weniger als das ausschließlich mit Automatikgetriebene angebotene Vorgängermodell. Sein Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus verringert sich um 16 Prozent auf 7,9 Liter auf 100 km (CO2-Wert 183 g/km).

Der neue X1 xDrive28i ist serienmäßig mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgestattet. Seine serienmäßige BMW EfficientDynamics Technologie umfasst unter anderem die Bremsenergie-Rückgewinnung, die Schaltpunktanzeige, die Auto Start Stop Funktion und bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate. Optional ist ein Achtgang-Automatikgetriebe verfügbar, das sich durch einen außergewöhnlich günstigen inneren Wirkungsgrad auszeichnet.

Der serienmäßige Allradantrieb BMW xDrive sorgt im neuen X1 xDrive28i mithilfe einer elektronisch gesteuerten Lamellenkupplung für eine variable Verteilung des Antriebsmoments zwischen Vorder- und Hinterachse. Das intelligente Allradsystem ist mit der Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) vernetzt und reagiert frühzeitig auf jede Tendenz zum Über- oder Untersteuern. So fördert es neben der Traktion auf rutschigem oder unbefestigtem Untergrund auch die Fahrdynamik in Kurven. Mit seiner dynamikorientierten Abstimmung unterstützt xDrive das präzise Einlenken in Kurven. Optional ist darüber hinaus die Performance Control erhältlich, die durch eine bedarfsgerechte Verteilung des Drehmoments an den Hinterrädern ein noch agileres Fahrverhalten ermöglicht.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

BMW 520d mit elegantem Design

Der deutsche Automobilhersteller BMW steht für Qualität, Luxus und Sportlichkeit. Im Segment der Mittelklasse-Limousinen macht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.