Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Beraterverträge Sparkasse Köln-Bonn – Oberbürgermeister: Es gibt noch mehr Beraterverträge
Werbeanzeige

Beraterverträge Sparkasse Köln-Bonn – Oberbürgermeister: Es gibt noch mehr Beraterverträge

Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma: Es gibt noch mehr Beraterverträge

Die Affäre um Beraterverträge der Sparkasse Köln-Bonn weitet sich aus. Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU) sagte der Rheinischen Post, es gebe noch weitere Verträge der Sparkasse mit externen Beratern. Diese müssten nun „schleunigst untersucht und restlos aufgeklärt“ werden. Nach Informationen der Zeitung hat Sparkassen-Vorstandschef Artur Grzesiek in einer Sondersitzung des Verwaltungsrates des Kölner Geldinstituts eingeräumt, dass es ein knappes Dutzend weitere Beraterverträge gebe. Nach derzeitigem Stand seien keine aktiven Politiker betroffen, hieß es in Teilnehmerkreisen. Schramma fordert den Sparkassen-Vorstand auf, alle Informationen auf den Tisch zu legen: „Es darf nicht alles Stückchen für Stückchen ans Licht kommen.“ Auch „alle städtischen und stadtbeteiligten Gesellschaften“ müssten nun „auf diese Beraterverträge hin überprüft werden“.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.