Werbeanzeige
Home / Wissen / Kunst / Bambus-Parkett: hart im Nehmen
Werbeanzeige

Bambus-Parkett: hart im Nehmen

Immer mehr Holzliebhaber stehen auf Bodenbeläge(n) aus Bambus. Das widerstandsfähige, umweltfreundliche Material ist pflegeleicht, von schlichter Eleganz und exotischem Charme. Die Farbpalette des fein gemaserten Parketts reicht von hellen, kühlen Tönen bis zu dunklen Färbungen, die durch eine thermische Behandlung des Holzes erzielt werden.

Bambus punktet nicht nur in Sachen Optik: Der Rohstoff aus der Familie der Grasgewächse ist besonders hart im Nehmen und zeichnet sich durch enorme Robustheit, hohe Widerstandsfähigkeit und Elastizität aus. Eine Tanzeinlage in Stöckelschuhen, ausgiebige Fahrten mit dem Bobby-Car oder Schwankungen der Luftfeuchtigkeit hinterlassen bei Bambusböden keine bleibenden „Eindrücke“ – sie eignen sich daher bestens auch für Kinder-, Jugend- oder Badezimmer. Auch Allergiker können aufatmen: Durch die antistatischen Eigenschaften des Materials gehören Staubflusen der Vergangenheit an.

Bambus ist eine ökologisch sinnvolle Alternative zu heimischen und tropischen Harthölzern. Der Rohstoff wächst bis zu 50 Zentimeter am Tag und damit innerhalb von fünf Jahren komplett nach. Der Preis für das Multitalent Bambusparkett liegt pro Quadratmeter bei circa 40 Euro.

P2News/News-Reporter

Werbeanzeige

Check Also

Tiefgefroren überwintern und nach Jahrhunderten wieder auferstehen

Tiefgefroren überwintern und nach Jahrhunderten wieder auferstehen: Das wollen die Anhänger der Kryonik-Bewegung. Wie die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.