Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Audi / Der Audi TT RS plus geht im Frühjahr an den Start
Werbeanzeige

Der Audi TT RS plus geht im Frühjahr an den Start

Noch stärker, noch schneller, noch dynamischer: Im Frühjahr rollt der Audi TT RS plus an den Start. Als Coupé wie als Roadster imponiert der kompakte Sportwagen mit immenser Performance: Sein leistungsgesteigerter 2,5 Liter-Fünfzylinder-Turbo gibt 360 PS ab, genug für eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h. Gegenüber seiner Ausgangsbasis erzielt der Turbo-aufgeladene Direkteinspritzer 20 PS mehr Leistung. Sein Drehmoment hat um 15 auf nun 465 Newtonmeter zugelegt. Zur Kraftübertragung stehen ein manuelles Sechsgang-Getriebe und die Siebengang-S-tronic zur Wahl. Das Doppelkupplungsgetriebe hat eine Launch-Control-Funktion an Bord, sie optimiert die Beschleunigung bei stehendem Start. Der permanente Allradantrieb quattro, der mit einer Lamellenkupplung operiert, bringt die Motorkräfte souverän auf die Straße.

In gut vier Sekunden auf Tempo 100
Untermalt vom charakteristischen Röhren und Fauchen des Fünfzylinders, katapultiert sich das Coupé mit S tronic in 4,1 Sekunden (mit Handschaltung: 4,3 s) aus dem Stand auf Tempo 100. Der Roadster absolviert dieselbe Übung in 4,2 Sekunden (mit Handschaltung: 4,4 s). Die Höchstgeschwindigkeit wird für alle Varianten bei 280 km/h abgeregelt. Auf 100 Kilometern begnügt sich das Coupé mit der S tronic im Mittel mit nur 8,5 Liter Kraftstoff, beim Roadster sind es 8,6 Liter.

Leistungsgewicht der Extraklasse
Diese Topwerte sind neben zahlreichen Effizienzmaßnahmen vor allem den leichten Karosserien in der Audi-Space-Frame-Bauweise (ASF) zu verdanken; sie bestehen im vorderen Bereich aus Aluminium und im Heck aus Stahlblech. Das handgeschaltete Coupé bringt, inklusive des quattro-Antriebs, lediglich 1.450 Kilogramm auf die Waage; sein Leistungsgewicht beträgt 4,0 Kilogramm pro PS, beim Roadster sind es 4,2 Kilo.

Gekonnte Verzögerung
Die Hochleistungsbremsanlage ist der Kraft des Motors jederzeit gewachsen. An der Vorderachse sitzen Vierkolben-Festsättel in Verbindung mit gelochten Bremsscheiben. Der Audi TT RS plus rollt auf 19-Zoll-Gussrädern im Fünfarm-Rotor-Design; sie sind schwarz lackiert, rote Felgenhörner setzen Akzente. Die Reifen haben das Format 255/35. Optional steht das adaptive Dämpfungssystem Audi magnetic ride bereit, ein großer, fest montierter Flügel erhöht den Abtrieb am Fahrzeugheck.

Zur optischen Differenzierung trägt auch der Singleframe-Kühlergrill bei – sein Rautengitter ist in hochglänzendem Anthrazit gehalten, sein Zierrahmen in matter Aluminiumoptik. Die Gehäuse der Außenspiegel bestehen aus Kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff (CFK). Die zweiflutige Sportabgasanlage, in der eine Soundklappe den Motorsound weiter schärft, trägt ovale, schwarze Endrohrblenden. Das Designpaket Carbon veredelt den Motorraum, der Knauf des Schalt- beziehungsweise Wählhebels trägt einen Zierring in Aluminiumoptik und eine TT RS plus-Plakette.

Preise
Das TT RS plus Coupé mit Handschaltung ist hierzulande für 60.650 Euro zu haben. Mit der Siebengang S tronic liegt der Preis bei 62.800 Euro. Der TT RS plus Roadster steht mit 63.500 beziehungsweise 65.650 Euro in der Liste.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Atemberaubende Offerte, Audi R8 GT Spyder

Noch leichter, noch stärker, noch faszinierender, so präsentiert sich der Audi R8 GT Spyder Die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.