Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Unternehmen / Handel & Dienstleistungen / Außenhandel unbeeindruckt von Finanzmarktkrise
Werbeanzeige

Außenhandel unbeeindruckt von Finanzmarktkrise

„Der deutsche Außenhandel hält den Entwicklungen an den Finanzmärkten stand und setzt sein robustes Wachstum fort. Die Risiken, die sich aus den Finanzmärkten und einer etwas flacheren weltweiten Konjunktur ergeben, haben bislang noch keine offensichtlichen Bremsspuren im Außenhandel hinterlassen.“ Dies erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), heute in Berlin anlässlich der Veröffentlichung der Außenhandelszahlen durch das Statistische Bundesamt. Diese zuvor veröffentlichten Zahlen belegen einen weiteren Anstieg der deutschen Ausfuhren auf 84,6 Milliarden Euro und der Einfuhren auf 67,7 Milliarden Euro. Im Februar stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahresmonat somit um neun und die Einfuhren um sieben Prozent. Der Außenhandelsbilanzüberschuss liegt mit 16,9 Mrd. Euro genau im Trendverlauf. Der Anstieg der Ausfuhren in Drittländer be-trug im Vergleich zum Vorjahresmonat 13,5 Prozent und ist so hoch, wie seit über einem Jahr nicht mehr. Die Wachstumsrate der Einfuhren liegt demgegenüber mit 7,0 Prozent leicht über dem langjährigen Mittel.

„Trotz der positiven Entwicklungen im Außenhandel zum
Jahresbeginn kann den-noch keine Entwarnung für die nächsten Monate
gegeben werden. Die Unsicherheit über den tatsächlichen Umfang der
Finanzmarktkrise belastet die Stimmung im weltweiten Handel. Die
steigenden Preise für Energie und Rohstoffe, sowie vor al-lem der
starke Euro gegenüber dem US-Dollar führen dazu, dass wir im
Gesamtwert 2008 nur ein unterdurchschnittliches Wachstum im
Außenhandel erwarten“, so Börner abschließend.

BGA

Werbeanzeige

Check Also

Krankenkasse: Solide Finanzen bremsen Wechsel-Wille

56 Prozent der Deutschen fühlen sich mittelmäßig bis schlecht informiert, wie es um die Finanzen …