Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Info / Augenoperation in Hypnose
Werbeanzeige

Augenoperation in Hypnose

NEU: Für sehr empfindliche Patienten oder Angstpatienten: LASIK-OP in Hypnose

Durch die gute Voraussagbarkeit und die geringe Nebenwirkungsrate haben sich Laserbehandlungen von Sehfehlern inzwischen als Routineverfahren etabliert. Eigentlich gäbe es keinen Grund mehr, sich weiterhin mit Brille oder Kontaktlinsen herumplagen zu müssen, wäre da nicht die Angst vor dem Eingriff…

Viele Patienten hätten die Behandlung gerne, haben aber so große Scheu davor, dass sie lieber auf die Verbesserung ihrer Lebensqualität verzichten als sich dem Stress einer Augenoperation auszusetzen.

Nach vielen Gesprächen mit diesen Angstpatienten kam der Münchener Augenarzt Dr. Thomas Christmann nun zu einer verblüffend einfachen und erfolgreichen Lösung:

die Durchführung des Eingriffs in medizinischer Hypnose.

Hypnose leitet sich von dem griechischen Wort „Hypnos“ (=Schlaf) ab. Die Bedeutung hat sich etwas geändert und beschreibt heute einen Bewusstseinszustand zwischen Wach-Sein und Schlaf. Hypnose ermöglicht, positive Bilder entstehen zu lassen. Mit ihrer Hilfe erlebt der Patient die anstehende Operation angstfrei und entspannt.

Unter Anleitung des Arztes gelangt der Patient über intensive körperliche Entspannung und eine spezielle Atemtechnik in einen trance-ähnlichen, oft als schwerelos empfundenen, Zustand. Hat ein Patient diesen Punkt erreicht, so lässt er – wieder unter Anleitung – positive innere Bilder entstehen, die ihm während der Operation Halt und Kraft geben. Er geht sozusagen in seinem ‚inneren Garten spazieren‘, während in der ‚Außenwelt‘ die Spezialisten seine Augen heilen. Die Operation wird auf diese Weise vom Patienten mit großem Abstand erlebt, wie wenn er im Kino säße und einen interessanten Film sähe.

Der Patient ist vom Beginn bis zur Ausleitung vollkommen klar und innerlich wach, er ist sich der Situation immer bewusst und ist zu jedem Zeitpunkt handlungsfähig und kooperativ. Das eigene Urteilsvermögen bleibt immer erhalten. Auch in tiefer Hypnose würde ein Patient nichts tun oder zulassen, was gegen sein eigenes Wertesystem verstößt.

Das Schöne an der Hypnose ist, dass es keine negativen Auswirkungen gibt.

Diese Art von Hypnose findet in der Medizin immer mehr Verbreitung. Viele Zahnarzt-Praxen bieten inzwischen Behandlungen in Hypnose an. Und sogar große Eingriffe wie Herzoperationen werden in Hypnose durchgeführt. Der Patient empfindet die OP nicht mehr als Bedrohung, er ist entspannt, er braucht weniger Medikamente und erholt sich schneller.

Durch die Behandlung in Hypnose haben nun auch Patienten mit sehr großer Angst oder hartnäckige „Augenzwinkerer“, die bisher nicht behandelt werden konnten, Zugang zu den operativen Laserverfahren.

Augenlaserteam München

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Krebsschnüffler auf vier Pfoten

Die feine Nase von Hunden wollen Ärzte aus Stuttgart und Nürnberg nutzen, Lungenkrebs früher zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.