Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Ernährung / Abnehmen / Auf- und Ab des Körpergewichts vermeiden
Werbeanzeige

Auf- und Ab des Körpergewichts vermeiden

Wissen Sie was ein Jo-Jo ist? Genau, diese beiden kleinen Scheiben, die in der Mitte miteinander verbunden sind und die man an einem Band immer rauf und runter sausen lässt. Ähnlich geht es den vielen Menschen, die eine Diät nach der anderen machen, dabei auch gut abnehmen, aber hinterher flott wieder zunehmen und am Ende mehr wiegen als vorher. Das Gewicht bewegt sich, wie beim Jo-Jo, auf und ab und darum nennt man dieses nervige Phänomen auch Jo-Jo-Effekt. Wir haben Chefredakteurin Tina Haase, von der apotheken-umschau.de gefragt, was die Ursache dieses Jo-Jo-Effekts ist:

Wer fast nichts mehr isst und radikal abspeckt, der gaukelt seinem Körper eine Hungersnot vor. Der Körper schaltet auf Sparflamme um. Sobald man aber wieder normal isst, lagert der Körper die Kalorien umso emsiger ein. Man nimmt also zu.

Und das will man auf keinen Fall, wenn man schon mit viel Müh und Not abgenommen hat. Wie kann man diesen Jo-Jo-Effekt also vermeiden?

Da ist Geduld gefragt. Es ist gesünder und letztendlich auch viel effektiver nur ein halbes Kilo pro Woche abzunehmen. Das schafft man durch abwechslungsreiche Ernährung und Bewegung. Eintönige Diäten sind schwer durchzuhalten, denn Heißhungerattacken sind da vorprogrammiert.

Das hört sich theoretisch toll an, aber wie sieht das in der Praxis aus?

Man sollte Lebensmittel essen, die schnell satt machen und den Magen füllen, aber wenig Kalorien enthalten, z.B. Salat, Putenfleisch, Fisch, Magerquark und Gemüse kommen da infrage. Und bei der Auswahl von Getränken sollte man aufpassen. Saft, Limonaden und Alkohol enthalten viele Kalorien, ohne satt zu machen, dafür könnte man z.B. Saftschorlen oder Wasser trinken.

Und noch ein Tipp: Bewegen Sie sich regelmäßig, jetzt im Sommer macht das ja auch richtig Spaß. Durch Bewegung baut man Muskeln auf und die verbrauchen, verglichen mit Fett, auch im Ruhestand mehr Energie und man nimmt langsam aber sicher ab.

P2News/apotheken-umschau.de

Werbeanzeige

Check Also

Abwehrstark ins Frühjahr

Im langen Winter hat das Immunsystem Schwerstarbeit geleistet. Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen braucht es …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.