Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Motorsport / Motorsport News / Audi verstärkt Fahrerkader für „Petit Le Mans“
Werbeanzeige

Audi verstärkt Fahrerkader für „Petit Le Mans“

– Zwei der drei Le Mans-Sieger starten in Road Atlanta
– Capello/McNish/Pirro im Audi R10 TDI mit der Startnummer 1
– ALMS-Champions Luhr/Werner im zweiten Audi R10 TDI

Die beiden Le Mans-Sieger Dindo Capello (Italien) und Allan McNish (Schottland) verstärken am 4. Oktober den Audi Fahrerkader beim 1000-Meilen-Rennen „Petit Le Mans“ in Road Atlanta (US-Bundesstaat Georgia).

Audi ist beim US-Langstreckenklassiker bislang ungeschlagen. Von 2000 bis 2005 siegte der Audi R8 sechsmal in Folge. 2006 und 2007 triumphierten Dindo Capello und Allan McNish mit dem Diesel-Sportwagen Audi R10 TDI.

Am ersten Oktoberwochenende starten Capello und McNish gemeinsam mit dem Italiener Emanuele Pirro. Den Audi R10 TDI mit der Startnummer 2 pilotieren wie gewohnt die beiden Deutschen Lucas Luhr und Marco Werner, die sich den Fahrertitel in der LM P1-Klasse der American Le Mans-Serie 2008 schon vorzeitig gesichert haben. Die beiden Deutschen nehmen das 1000-Meilen-Rennen in Road Atlanta zu zweit in Angriff.

„Wir haben mit dem R10 TDI in diesem Jahr die 24 Stunden von Le Mans, die American Le Mans-Serie und die Le Mans-Serie in Europa gewonnen“, sagt Audi Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. „Natürlich möchten wir unsere Siegesserie auch beim – neben Sebring – wichtigsten Rennen der American Le Mans-Serie fortsetzen. Mit Acura/Honda, Peugeot und Porsche haben wir sehr starke Konkurrenten, die sich zum Teil fahrerisch ebenfalls verstärkt haben. Ich bin mir sicher, dass wir mit unserem Fahrerkader auch sehr gut aufgestellt sind.“

Vier der fünf Audi Piloten haben das 1000 Meilen oder maximal zehn Stunden lange Rennen schon mindestens einmal gewonnen. Dindo Capello ist mit insgesamt vier Gesamtsiegen (2000, 2002, 2006 und 2007) der erfolgreichste Petit Le Mans-Pilot. Allan McNish triumphierte 2000, 2006 und 2007 in Road Atlanta, Emanuele Pirro 2001 und 2005, Marco Werner 2004.

Audi Motorsport

P2News

Werbeanzeige

Check Also

6. Etappe: Volkswagen mit Vierfachsieg und Doppelführung in die Halbzeit

Mit einem Vierfachsieg auf der sechsten Etappe verabschiedet sich Volkswagen aus der ersten Hälfte der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.