Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Motorsport / Motorsport News / Audi feiert erfolgreichste Motorsport-Saison
Werbeanzeige

Audi feiert erfolgreichste Motorsport-Saison

– Abschlussfeier im Audi Forum Neckarsulm
– Motorsport-Engagement wichtig für das Image der Marke
– Triumphe mit dem A4 DTM und dem R10 TDI

Vier Ringe, vier Siege. Unter diesem Motto stand die Abschlussfeier im Audi Forum Neckarsulm, mit der sich Audi am Samstagabend bei seinen Teams und Fahrern für die erfolgreichste Motorsport-Saison in der Geschichte des Unternehmens bedankte. Der Vorstandsvorsitzende Rupert Stadler und Michael Dick, Vorstand für Technische Entwicklung, unterstrichen dabei die Bedeutung des Motorsport-Engagements für die Marke.

„Die Triumphe auf der Rennstrecke lassen die vier Ringe glänzen“, erklärte Rupert Stadler. „Wir sind stolz darauf, mit feinster Diesel-Technologie die 24 Stunden von Le Mans, die American Le Mans-Serie und die Le Mans-Serie gewonnen zu haben und mit dem Sieg in der DTM die Dynamik unseres erfolgreichsten Modells unterstrichen zu haben.“

Michael Dick sprach von einem „historischen Jahr“, das schwierig zu toppen sei, und erklärte, wie wichtig das Motorsport-Engagement für Audi ist. „Wir verfolgen im Vorstand ganz genau, was uns der Motorsport bringt. Studien zeigen, dass das Image der Marke dann ganz oben ist, wenn wir im Motorsport am erfolgreichsten sind.“

Audi Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich, der seit November 1993 Leiter von Audi Sport ist, gab den Dank des Vorstandes an seine Mitarbeiter und die Audi Teams weiter. „Sie haben in diesem Jahr Übermenschliches geleistet“, betonte er. „Mit Joest und Champion Racing bei den Sportwagen und Abt Sportsline, Phoenix, Rosberg und Kolles als Partner-Teams in der DTM sind wir sehr gut aufgestellt. Wir spüren das Vertrauen, dass der Vorstand in uns gesetzt hat. Das ist der größte Motivator für uns, erfolgreich zu sein.“

Neben den siegreichen Fahrern der Saison 2008 wurden in Neckarsulm auch Frank Biela und Emanuele Pirro für ihre besonderen Verdienste gewürdigt. Die beiden dienstältesten Audi Fahrer machen jüngeren Piloten Platz, kündigten jedoch an, Audi auch künftig verbunden bleiben zu wollen. „Beide haben der Marke Audi extrem viel gegeben. Dafür bedanke ich mich im Namen der AUDI AG sehr herzlich“, sagte Dr. Wolfgang Ullrich.

Mit dem Audi A4 DTM und dem Audi R10 TDI absolvierte Audi in der zurückliegenden Saison insgesamt 28 Werkseinsätze. Timo Scheider holte mit dem Audi Sport Team Abt Sportsline den Titel in der DTM. Alexandre Prémat, Mike Rockenfeller und das Audi Sport Team Joest gewannen die Le Mans-Serie in Europa, Lucas Luhr, Marco Werner und das Team von Dave Maraj die American Le Mans-Serie. Bei den 24 Stunden von Le Mans sorgten Dindo Capello, Tom Kristensen, Allan McNish und das Audi Sport Team Joest für den dritten Le Mans-Sieg des Audi R10 TDI in Folge.

Das Motorsport-Programm für die Saison 2009 verkündet Audi am 28. November auf der Essen Motor Show.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

6. Etappe: Volkswagen mit Vierfachsieg und Doppelführung in die Halbzeit

Mit einem Vierfachsieg auf der sechsten Etappe verabschiedet sich Volkswagen aus der ersten Hälfte der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.