Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Audi / Audi News / AUDI: Deutliches Wachstum auf den europäischen Exportmärkten im August
Werbeanzeige

AUDI: Deutliches Wachstum auf den europäischen Exportmärkten im August

– Deutschland: starkes Audi-Ergebnis in schwachem Gesamtmarkt
– Audi wächst in Großbritannien, Frankreich, Italien trotz schwacher Gesamtmärkte deutlich
– Weltweite Auslieferungen: rund 67.700 Automobile, 2,0 Prozent über Vorjahr
Audi verzeichnet in wichtigen europäischen Märkten trotz teils ungünstiger konjunktureller Rahmenbedingungen ein deutliches Wachstum: So legten die Auslieferungen an Kunden im Ferienmonat August in Europa (ohne Deutschland) um 5,2 Prozent auf 26.442 Automobile zu (im Vorjahr 25.144). Zu den Spitzenreitern beim Wachstum gehören die großen Märkte Italien, Großbritannien und Frankreich. Auch in Deutschland legte Audi im August zu. Weltweit wurden mit rund 67.700 Automobilen 2,0 Prozent mehr an Kunden übergeben als im Vorjahresmonat (66.409).

„Unsere Auslieferungszahlen belegen die Stärke der Marke Audi. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen in einigen europäischen Märkten konnten wir zulegen und unsere Marktanteile ausbauen. Dank der guten Auftragslage vor allem beim neuen Audi A3, A4 und A5, werden wir diesen Trend weiter fortschreiben“, sagt Peter Schwarzenbauer, Vorstand Marketing und Vertrieb der AUDI AG.

Zu den Spitzenreitern unter den großen europäischen Märkten mit deutlichem Wachstum im Ferienmonat August zählen Italien mit plus 25,4 Prozent auf 3.205 (2.556)*, Großbritannien mit einem Plus von 5,6 Prozent auf 3.394 (3.215) und Frankreich mit einem Zuwachs von 4,0 Prozent auf 3.340 (3.211).

Unter den weiteren Märkten stechen Belgien mit plus 74,9 Prozent auf 2.193 (1.254) Auslieferungen, Griechenland mit plus 22,4 Prozent auf 601 (491), Dänemark mit einem Zuwachs von 19,6 Prozent auf 562 (470), Österreich mit einem Wachstum von 15,4 Prozent auf 1.197 (1.037) und Portugal (plus 14,7 Prozent auf 523, im Vorjahr 456) hervor.

Auch in Deutschland konnte in einem schwachen Gesamtmarkt, der um mehr als 10 Prozent zurückging, ein starkes Ergebnis erzielt werden: plus 2,6 Prozent auf 18.537 Auslieferungen an Kunden (18.063).

In Asien verzeichnete vor allem China die stärksten Wachstumsraten. Die Auslieferungen im Reich der Mitte (inkl. Hongkong) stiegen um 8,1 Prozent auf 9.853 Autos (9.116).

In Australien konnten fast 22 Prozent mehr Audis ausgeliefert werden: Insgesamt waren es 751 (617).

In der Region Amerika gingen die Auslieferungen, vor allem bedingt durch den rückläufigen Gesamtmarkt in den USA, um 12,9 Prozent zurück, da hier der neue Audi A4 gerade erst in den Markt eingeführt wird. In den Vereinigten Staaten wurden im August 6.406 Autos der Marke Audi an Kunden ausgeliefert, das sind 15,9 Prozent weniger als im August 2007 (7.620).

*) Werte in Klammern sind, wenn nicht anders bezeichnet, Absatz im August 2007.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Audi A6: Klar, nach Limousine folgt Avant

Es ist bei Audi ein geschriebenen Gesetz: Zuerst wird die Limousine auf den Markt gebracht, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.