Werbeanzeige
Home / Digital - Technik - Internet / Technik / Asmetronic: Fernglas mit Digitalkamera
Werbeanzeige

Asmetronic: Fernglas mit Digitalkamera

Machen Sie Bilder oder Videos mit dem Fernglas

Die Geschichte des Fernglases fängt bereits sehr früh in der menschlichen Geschichte an. Denn der Wunsch in die Ferne blicken zu können und die Sehkraft des Auges zu überschreiten, ist so alt wie die Menschheit selbst. Aus dieser Faszination heraus, bauten die Astronomen Galilei in Italien und Kepler in Österreich erste Linsen-Systeme für ihre Himmelsbeobachtungen. Die Keplersche Erfindung aus dem Jahre 1611 legte die Basis für die heutige Fernglas-Optik. Im 19. Jahrhundert nannte man solche Gläser häufig Stechbrillen (Monokel) oder Operngläser. Die im Freiland verwendeten größeren und stärkeren Gläser kannte man unter dem Begriff „Feldstecher“. Durch die Erfindung der ersten elektrischen Schleifmaschine für Schmucksteine schaffte der Tiroler Daniel Swarowski 1895 einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung der Ferngläser durch höchst präzise Schliffe des Glases.

Heute hat sich die Technik sogar soweit entwickelt, dass moderne Ferngläser durch ihre extreme Bildschärfe und naturgetreue Farbwiedergabe bestechen. Revolutionär ist wohl die Kombination von Fernglas und Digitalkamera mit Video-Funktion in einem Gerät. Das neue Fernglas EB8200 mit 5 MegaPixel Digitalkamera der Fa. Asmetec GmbH beeindruckt außerdem durch sein geringes Gewicht von gerade einmal knapp 450 g. Federleicht liegt es in der Hand und der stolze Besitzer ist in der Lage das fokussierte Objekt direkt zu fotografieren. Die 8-fache optische Vergrößerung und der 4-fach digitale Zoom ermöglichen Bildaufnahmen über größere Entfernungen. So erscheint der 100 m weit entfernte Löwe ihrer letzten Abenteuersafari so nah wie das Kaninchen gestern im Streichelzoo.

Auf dem integrierten farbigen 1,5″ TFT-Display kann das aufgenommene Bildmaterial direkt angesehen werden.

Auf einer bis zu 2 GB-Speicher erhältlichen SD-Karte findet eine Vielzahl von Urlaubserinnerungen Platz. Ein USB-Anschluss ermöglicht die Übertragung der aufgenommenen Fotos und Videos auf den Computer oder den mitgeführten Notebook. Das Fernglas unterstützt Windows 98SE/2000/XP.

Die High-End Geräte werden sowohl zu beruflichen als auch privaten Zwecken genutzt. Fluglotsen, Wetterbeobachter, Waldbrandmelder, Jäger, Vogelkundler, Antarktis-Forscher, Eisbärliebhaber, Zoologen und Sportler entdecken ihre Umgebung neu. Niemand muss das Fernglas weglegen und mit der Kamera ein Objekt wieder neu suchen, um dann ein Bild des Gesehenen zu machen. Ebenso ist es kinderleicht brillante Video-Aufnahmen der bewegten Tierwelt zu machen. Oft ist speziell bei Tieraufnahmen der Moment entscheidend.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Samsung Galaxy Xcover im Test

Aus der koreanischen Handyschmiede Samsung stammt eines der ersten ziemlich robusten Android-Handys überhaupt. Denn das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.