Werbeanzeige
Home / Wissen / Statistiken / Armut kostet Lebensjahre
Werbeanzeige

Armut kostet Lebensjahre

Das Risiko früh zu sterben ist in England für Menschen mit vergleichsweise geringem Einkommen doppelt so hoch als in der Oberschicht. Das können Statistiker belegen, weil in Großbritannien seit 1921 die Sterblichkeit der Bevölkerung dokumentiert und in Beziehung zum Einkommen, zur Bildung und zum Sozialstatus gesetzt wird, berichtet die „Apotheken Umschau“. Die Ungleichheit zwischen den sozialen Schichten hat in den vergangenen zehn Jahren stetig zugenommen. Zurzeit ist der Unterschied sogar größer als während der Weltwirtschaftkrise 1930.

P2News/Apotheken Umschau

Werbeanzeige

Check Also

29 % der Familien mit minderjährigen Kindern haben einen Migrationshintergrund

Im Jahr 2010 hatten rund 2,3 Millionen Familien in Deutschland einen Migrationshintergrund. Wie das Statistische …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.